Archiv für den Monat: März 2013

Frohe Ostern

Der Wetterbericht verheißt Gutes: An Ostern soll der Frühling seinem Namen endlich Ehre machen – der Ostereiersuche im Freien steht also nichts mehr im Wege… Die Redaktion von www.leben-mit-ms.de wünscht Ihnen erholsame Osterfeiertage und viele Frühlingssonnenstrahlen!

Aktuell in der msdialog: Darf ich bitten?

DARMSTADT (Merck Serono) – Tanzen fördert Beweglichkeit, Ausdauer und Konzentration und sorgt dafür, dass Glückshormone im Körper ausgeschüttet werden. Für viele ist es daher ein liebgewonnenes Hobby – das man mit der Diagnose MS nicht zwangsläufig aufgeben muss. Dies beweisen das Tanzensemble „Pangea.unique dance” und Rollstuhltänzerin Andrea Borrmann. Andrea Borrmann hat schon immer gerne getanzt, weiterlesen…

Über Sicherheitsbedenken

Des Winters überdrüssig will der Kolumnist Maximilian Dorner nach Israel reisen. Am Tag vor dem Abflug sagt seine Begleitung krankheitsbedingt ab. Was tun? – Daheimbleiben kommt für Dorner nicht in Frage, also fährt er alleine. ************************************************************************************************* Endlich angekommen in Tel Aviv. Erstes Erschrecken: Die Stadt ist mindestens ebenso hügelig wie ihr Pflaster schlecht. – Bevor weiterlesen…

Depressionen und Angst verstärken Migräne bei MS

Depressionen und Angst verstärken Migräne bei MSRom (sr) – Besonders junge Frauen mit schubförmiger Multipler Sklerose (MS) leiden häufig unter Migräne. Die Faktoren, die zu dieser unangenehmen Begleiterkrankung der MS führen wurden nun von einer Arbeitsgruppe des Kopfschmerzzentrums der Sapienza Universität in Rom um Dr. Veronica Villani untersucht und in der Fachzeitschrift „Neurological Sciences“ veröffentlicht. weiterlesen…

Isoprostanspiegel in der Rückenmarksflüssigkeit sind bei der MS Biomarker für den klinischen Verlauf

Rom (sr) – In einer Reihe von klinischen Studien konnte gezeigt werden, dass ein frühzeitiger Therapiebeginn bei Patienten mit Multipler Sklerose (MS) die langfristige Prognose der Betroffenen entscheidend verbessern kann. Eine frühzeitige Diagnose der Erkrankung ist aus diesem Grunde enorm wichtig. Einer Gruppe von Forschern der Sapienza Universität in Rom um Dr. Claudio Pozzilli ist weiterlesen…