Archiv für den Monat: Juni 2013

Über Behindertenausweise

Meine Nichte ist neun Jahre alt und hat seit nun sechs Jahren Diabetes I und Epilepsie. Seit einiger Zeit liegt nun auch ein Schwerbehindertenaussweis vor. Da sie demnächst öffentliche Verkehrmittel nutzen soll, ist nun die Überlegung,wie man so ein Thema und einen stark mit Vorurteilen belegten Begriff am besten bespricht. Haben Sie eine Idee, wie weiterlesen…

Neue Therapieoption für MS: Stammzellen aus der Haut

Rochester (sr) – Eine viel diskutierte Option, Krankheiten wie die Multiple Sklerose (MS) zu heilen, ist die Stammzelltherapie. Stammzellen sind Vorläuferzellen aller menschlichen Körperzellen. Mit ausgeklügelten biochemischen Methoden lassen sich aus diesen Stammzellen alle Arten von Körperzellen herstellen, so auch die sogenannten Oligodendrozyten. Oligodendrozyten sind Zellen des Nervensystems, die für die Produktion des Myelins zuständig weiterlesen…

Störungen des Erdmagnetfeldes: Eine Ursache der MS?

Golestan (sr) – Nach wie vor sind die Ursachen der Multiplen Sklerose weitgehend unklar. Auch wenn aufgrund einer genetischen Disposition die Fehlsteuerung des Immunsystems eine große Rolle zu spielen scheint, wird in letzter Zeit auch vermehrt der Einfluss von Umweltfaktoren auf die MS-Entstehung diskutiert. Auch geographische Einflüsse könnten eine Rolle spielen. So ist schon länger weiterlesen…

Umweltfreundlich lesen: msdialog auch im PDF-Abo erhältlich

DARMSTADT (Merck Serono) – Die Patientenzeitschrift msdialog gibt es auch in digitaler Form. Eine kurze Anmeldung auf www.leben-mit-ms.de genügt, und Sie bekommen die neueste Ausgabe bei Erscheinen bequem als PDF per Mail zugeschickt.Die kostenlose Patientenzeitschrift msdialog erscheint dreimal im Jahr und erfreut sich großer Beliebtheit. Neben Patientengeschichten werden Neuigkeiten aus der Forschung vorgestellt, zum Beispiel weiterlesen…

Nächste Woche: Multimedialer Expertenchat auf www.leben-mit-ms.de

DARMSTADT (Merck Serono) – Am 4. Juli 2013 findet auf der Internetseite www.leben-mit-ms.de ein weiterer Expertenchat statt. MS-Patienten und Angehörige sind von 19 bis 21 Uhr eingeladen, ihre Fragen rund um das Thema „Alles zu viel? Diagnose MS und Alltagsstress“ zu stellen.Stress ist heutzutage allgegenwärtig und stellt für MS-Patienten eine zusätzliche Belastung dar. Gibt es weiterlesen…

MS-Behandlung mit krankheitsmodifizierenden Präparaten verlängert Zeitraum bis zum Übergang in eine sekundär progressive MS

Göteborg (sr) – Die derzeit zur Behandlung der schubförmigen Multiplen Sklerose eingesetzten krankheitsmodifizierenden Präparate der ersten Generation reduzieren nicht nur die Schubfrequenz, sondern können offensichtlich auch den Übergang einer schubförmigen zu einer sekundär progressiven MS (SPMS) verzögern. Darauf deuten die Ergebnisse einer Studie hin, die Prof. Oluf Andersen vom Institut für Neurowissenschaften und Physiologie der weiterlesen…