Archiv für den Monat: Juli 2013

Lost in X?

Zu deutsch: “Verloren in / bei / während…” usw. Ja, zuletzt fühlte ich mich wirklich ein Stück weit verloren. Verloren in meinem Alltag, meinem Job, meiner Familie, meiner Gesundheit, meinen Terminen, meinen Wünschen, meinen Vorstellungen, meinen ist-gerade-noch-so-machbar-Möglichkeiten und meinen aber-ich-wünsche-mir-das-doch-so-sehr-Wünschen. Klingt skurril? Könnte man so sagen, ja. Letztlich ist das Thema ein schon sooo lange weiterlesen…

An eine Nervensäge

Mein lieber Herr Uhthoff! Da sind Sie wieder und hoffen wahrscheinlich immer noch – vergeblich, wie ich betonen muss -, dass ich Sie willkommen heiße. Freilich, Sie sind auch dieses Mal nicht unerwartet erschienen, wohl aber schon wieder unerwünscht. Meine Erfahrung mit Ihnen macht Sie wahrlich nicht sympathischer, denn es hat sich herausgestellt: Obwohl Sie weiterlesen…

Über Gerechtigkeit 1

Was bedeutet Gerechtigkeit für einen Menschen mit einer chronischen Krankheit? In einer dreiteiligen Reihe macht sich Maximilian Dorner Gedanken über eine Frage, die sich jeder irgendwann einmal stellt: Ist das gerecht? ************************************************************************************************* Die Düne von Zandvoort an der Nordsee ist hoch und steil. Weit unten reiht sich eine Strandbar an die andere. Ich fahre mit weiterlesen…

Frühe Diagnose und mehr Dialog: Experten und Patienten diskutierten in Berliner Forschungseinrichtung

DARMSTADT (Merck Serono) – Welche Rolle spielen moderne Bildgebungsverfahren bei der Diagnose von MS? Wie funktioniert eigentlich ein MRT? Und wie wichtig ist der Austausch zwischen Arzt und Patient? Diese und andere Fragen wurden im Juni im Rahmen einer Veranstaltung von Fachärzten, Journalisten und Patienten diskutiert.Aufgrund verbesserter Bildgebungsverfahren ist es heute möglich, eine MS bereits weiterlesen…

Wer wird MS-Schwester des Jahres 2013?

DARMSTADT (Merck Serono) – Es ist wieder soweit: Bis zum 30. September können Patienten auf www.leben-mit-ms.de ihre Stimme für die Wahl zur MS-Schwester des Jahres abgeben. In diesem Jahr steht der Wettbewerb unter dem Motto „Von Beginn an: Seite an Seite bei MS“.Die Diagnose MS ist mit vielen Unsicherheiten verbunden: Gerade zu Beginn der Erkrankung weiterlesen…

Hallo Wach, der Sommer und der Ohrwurm

Von wundersamen Träumen, ausgelöst durch mein persönliches “Hallo Wach”, das ich gegen die Fatigue einnehme, habe ich hier schon erzählt. Das bleibt so, daran bin ich gewöhnt. Aber seit einiger Zeit ereignet sich Seltsames. “Ich glaub´, es geht schon wieder los…” (Roland Kaiser) mit einem anderen Phänomen. Und das ist auch nicht schlecht. Urlaub, Ausschlafen, ohne weiterlesen…