Der Kurzfilm zum Welt-MS-Tag ist nicht irgendein Film: Es ist ein Film mit zwei Geschichten, die direkt aus Eurer Community kommen. Die Hauptdarstellerinnen Nicole und Samira haben sich nämlich neben vielen anderen von Euch auf der Facebookseite um die Hauptrollen beworben und haben gewonnen! 

Das Ergebnis lässt sich zeigen & teilen!

Wir freuen uns nun riesig, Euch hier und jetzt den Film zum Welt-MS-Tag präsentieren zu können. Mit einem Klick lernt ihr Samira und Nicole kennen, die beide seit einigen Jahren mit MS leben. Mehr verraten wir an dieser Stelle aber nicht, seht einfach selbst. Und wenn Euch der Kurzfilm gefällt, teilt es unter dem Hashtag #endlichwiederich mit Euren Freunden, damit wir zusammen auf Multiple Sklerose aufmerksam machen können und das Verständnis für die Bedürfnisse von MS-Patienten in der Öffentlichkeit stärken können.

Endlich wieder ich: Zwei Frauen mit MS und ihre Geschichte

Insgesamt 90 Bewerbungen haben uns erreicht! An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal herzlich bei Euch fürs Mitmachen bedanken. Viele von Euch haben in Ihren Beiträgen berichtet, vor oder nach der MS-Diagnose nicht das Gefühl gehabt zu haben, frei und sie selbst zu sein. Mit Euren inspirierenden Geschichten habt Ihr anderen Patienten Mut gemacht und gezeigt, dass man sich seinen persönlichen Freiheitsmoment wiederholen kann. Gleichzeitig habt ihr in den vergangenen Monaten in vielen Posts auch immer wieder berichtet, was Ihr Euch für die Zukunft wünscht und wo in Sachen Forschung, Versorgung und Therapie noch Verbesserungsbedarf besteht. Deshalb wollen wir ab heute unter dem Motto „Endlich wieder ich“, über das Leben mit MS aufklären und zum anderen darauf aufmerksam machen, dass noch mehr getan werden muss, um das Leben mit MS weiter zu verbessern.

Magazin 170518 Unser Film Zum Welt Ms Tag

Unser Aufruf: „Frei und Ich-Sein im täglichen Leben – was bedeutet das für dich?“ 

Leben mit MS und Merck

Unterstützt und ermöglicht wurde dieses Filmprojekt vom Wissenschafts- und Technologieunternehmen Merck. Seit vielen Jahren erforscht Merck die Autoimmunerkrankung MS mit dem Ziel, das Fortschreiten der Erkrankung stoppen und die therapeutische Belastung so zu reduzieren, dass Menschen mit MS ihren Alltag frei und selbstbestimmt gestalten können.

Welt-MS-Tag – schon gewusst?

Ein Tag im Jahr für die Krankheit mit den 1.000 Gesichtern: Am Welt-MS-Tag gilt es, über die Krankheit Multiple Sklerose zu informieren sowie die Patientinnen und Patienten und ihre Bedürfnisse in den Fokus zu rücken. 2009 von der Multiple Sclerose International Federation ins Leben gerufen, soll der Welt-MS-Tag ein Bewusstsein dafür schaffen, wie Multiple Sklerose das Leben von Millionen Menschen weltweit beeinflusst. Der Welt-MS-Tag wird jeweils am letzten Mittwoch im Mai begangen1 – der 31. Mai 2017 steht unter dem Motto „Alles geht, aber eben nur anders“.2