Hast Du schon einmal ins Impressum auf unserer Website oder unserer Facebook-Seite geschaut? Dann hast Du sicherlich gesehen, dass die „Leben mit MS“-Community ein Angebot von Merck ist. Doch wer ist Merck? Wo kommt das Unternehmen her und was macht es überhaupt?

Das ist Merck

Merck ist ein führendes Wissenschafts- und Technologieunternehmen in den Bereichen Healthcare, Life Science und Performance Materials, dessen Geschichte vor fast 350 Jahren begann.1 Damals – im Jahr 1668 – erwarb Friedrich Jacob Merck die Engel-Apotheke in Darmstadt und legte damit den Grundstein für das Unternehmen.2 Auch heute – 13 Generationen später – ist Merck noch immer im Familienbesitz.2 Für Merck arbeiten rund 50.000 Mitarbeiter weltweit in 66 Ländern. Sie alle wollen mit ihrer Neugier und ihrem Forscherdrang bahnbrechenden Ideen und Lösungen entwickeln, um die Welt durch Wissenschaft und Technologien zu verändern.

Forschung in Neurologie und Immunologie

Für Merck ist das Forschen nach innovativen Therapiemöglichkeiten eine sehr wichtige Aufgabe. Denn das Unternehmen möchte mit ihrer Hilfe das Leben von Patienten verbessern. Im Bereich Multiple Sklerose verfügt Merck über eine Erfahrung von mehr als 20 Jahren. Um Patienten zu helfen, sucht das Unternehmen seit vielen Jahren nach neuen Lösungen und Therapien, die das Leben der Patienten verbessern. Mehr Informationen zu Mercks Arbeit im Bereich MS erhältst Du hier.

Für ein freieres und selbstbestimmteres Leben

Merck möchte Dir nicht nur durch die Erforschung neuer Therapieoptionen helfen. Das Unternehmen weiß, dass ein Leben mit MS nicht einfach ist und dass man auch einfach mal nur einen Rat braucht, wie man mit etwas umgehen soll oder eine Inspiration, wie man den Tag gestalten kann. Deswegen hat Merck „Leben mit MS“ ins Leben gerufen. Mit der Community will Merck Dir eine Anlaufstelle bieten, falls Du auf der Suche nach neuen Informationen zu MS bist oder beispielsweise den Austausch mit anderen Patienten suchst.

Wir bei "Leben mit MS" setzen bei unseren Inhalten auf Themen, die für die Betroffenen tatsächlich relevant sind. Um diese Themen zu identifizieren, sprechen wir mit den Menschen, die sich am besten mit MS auskennen – Patienten, Pflegekräften oder Ärzten.

Und da jeder seine Informationen woanders sucht, hat Merck für Dich gleich mehrere Möglichkeiten geschaffen: So gibt es neben einer Website noch einen Facebook-Kanal und einen Newsletter, für den Du Dich hier anmelden kannst.

So viele Mitglieder sind schon dabei

Vielleicht gehörst Du ja bereits zur Community dazu? Wenn nicht, schau doch einmal vorbei. Auf Facebook tummeln sich bereits mehr als 8.000 Mitglieder, die sich regelmäßig zu ihrem Leben mit MS austauschen. Damit hat sich Mercks Kanal seit seiner Gründung vor einem halben Jahr zu einer der größten MS-Gemeinschaften im Netz entwickelt. Hier kannst Du Dich auf vielfältige Weise einbringen, beispielsweise indem Du Beiträge auf dem Facebook-Kanal kommentierst oder Dich an Umfragen beteiligst. Du kannst dort auch einfach eine Nachricht an das Team von „Leben mit MS“ hinterlassen. Auf der Website hast Du außerdem die Möglichkeit mit dem Expertenrat in Kontakt zu treten. Er hilft Dir gerne weiter, solltest Du eine Frage zu MS haben.

Solltest Du bereits Teil der Community sein, sagen wir hiermit: danke! Wir freuen uns, dass Du dabei bist und sind gespannt auf weitere spannende Fragen und Anregungen. 

${open ? "Fußnoten ausblenden" : "Fußnoten einblenden"}