Ausschreibung: Nachwuchspreis für „Experimentelle Neurologie“

Darmstadt (Merck Serono) – Der NEUROWIND e.V. Nachwuchspreis für „Experimentelle Neurologie“ dient der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses in der Neurologie in Deutschland.Der Preis ist mit 20.000 € dotiert und wird von der Merck Serono GmbH, Darmstadt gestiftet. Prämiert werden grundlagenwissenschaftliche Arbeiten aus dem Bereich der experimentellen Neurologie mit neuroinflammatorischen, neurodegenerativen oder neurovaskulären Fragestellungen. Die Bewerberinnen und Bewerber dürfen nicht älter als 35 Jahre sein. Die Preisverleihung erfolgt im Rahmen des jährlichen NEUROWIND e.V. Wissenschaftssymposiums, das 2012 vom 02.11.-04.11. in Motzen bei Berlin stattfindet. Bewerbungsschluss ist der 31.08.2012. Die Entscheidung zur Preisvergabe trifft ein Gremium bestehend aus den NEUROWIND e.V. Vorstandsmitgliedern sowie zwei externen Gutachtern. Das Preisgeld in Höhe von 20.000 € teilt sich auf in 5.000 € persönliches Preisgeld sowie 15.000 € projektgebundene Förderung zur Fortführung eines Forschungsvorhabens, welches sich inhaltlich an der prämierten Arbeit orientiert. Das Begutachtungsgremium: Prof. Dr. Christoph Kleinschnitz, Würzburg (NEUROWIND e.V.) Prof. Dr. Thomas Korn, München (NEUROWIND e.V.) PD Dr. Ralf Linker, Erlangen (NEUROWIND e.V.) PD Dr. Tim Magnus, Hamburg (NEUROWIND e.V.) Prof. Dr. Dr. Sven Meuth, Würzburg (NEUROWIND e.V.) Prof. Dr. Mathias Mäurer, Bad Mergentheim (Caritas-Krankenhaus) PD Dr. Sigbert Jahn, Darmstadt (Merck Serono GmbH)