Buchempfehlung:”Worte überwinden Grenzen”

DARMSTADT (Merck Serono) – Am Anfang stand ein Literaturwettbewerb der Caritas im Jahr 2011, unter dem Motto “Barrieren überwinden”. Der Wettbewerb ist vorbei, was aber bleibt ist ein einzigartiges Buch, in dem eine Auswahl der eingesandten Texte veröffentlicht wurde: “Worte überwinden Grenzen. Geschichten aus dem Leben von Menschen mit Behinderung und psychischer Erkrankung”.Der Titel ist Programm. Barrieren unterschiedlichster Art prägen den Alltag von Menschen mit Behinderungen und psychischen Erkrankungen. Die Autoren, unter ihnen auch bloghaus-ms-Autorin Claudia Georgi, beschreiben mal anrührend, mal ironisch, mal ernst, mal heiter, dabei immer mit großer Ausdruckskraft, räumliche Barrieren – und mitunter auch die in den Köpfen der Mitmenschen. Die unterschiedlichen Beiträge sind wahrhaftig und ehrlich und regen gerade dadurch zum Nachdenken an. Vom Märchen zur Erzählung, von der Foto-Geschichte über Gedichte bis zum Essay ist alles dabei, was einen kurzweiligen und fesselnden Einblick in unterschiedlichste Lebensbedingungen erlaubt. Thorsten Hinz (Hrsg.)Worte überwinden GrenzenGeschichten aus dem Leben von Menschen mit Behinderung und psychischer ErkrankungLambertus-Verlag, Freiburg im Breisgau, Juli 2012ISBN 978-3-7841-2107-9€ 19,90