Der fliegende Rollf

Jahresendtermin. So wird bei Politikern gerne mal der ein oder andere routinemäßig wahrzunehmende Empfang bei Handels- oder Handwerkskammer bezeichnet. Bei mir ist das dann eher der  Empfang beim Facharzt meines Vertrauens. Immer nach der Devise “Nur keine vermeidbaren Nebenschauplätze akzeptieren, ein Hauptfeld reicht” absolviere ich nacheinander Kontrollbesuche bei allen möglichen Medizinexperten, häufig  gegen Jahresende. Stets bedacht auf eine sorgfältig austarierte Balance, mit dem Ziel einer höchst erreichbaren Stabilität in meinem Leben mit dem Nervenfresser. Eine Inspektion, wie ich sie meinem Auto gönne, ist für mich persönlich längst selbstverständlich geworden. Nur dass ich mit einer Werkstatt nicht auskomme. Ich brauche da schon mehrere Adressen…

Ständiger Begleiter dabei ist  Rollf. Er war mit mir bereits in vielen Arztpraxen und hat mir geholfen, auf den Wegen dorthin so manches Hindernis zu überwinden. Dabei meinen wir oft schon alles zu kennen und lernen doch noch immer viel.

Vorgestern war wieder so ein Tag. Wir trafen Xaver. Als Orkantief mit Böen in erschreckender Stärke kam der am nahen Hochhaus um die Ecke, gerade als wir auf dem Weg zum zahnärztlichen Jahresendtermin waren. Dann holte er uns noch einmal beim Überqueren der vierspurigen Hauptstraße ein und gab wirklich alles.

Xaver versuchte uns also auf dem fünfminütigen Fußweg zur Zahnarztpraxis mehrfach aus dem Tritt zu bringen. Rollf als Leichtgewicht und ich – ein Traumpaar!  Auch in diesem Fall waren wir gemeinsam unschlagbar.  Er wollte, glaube ich, schon gerne fliegen lernen. Die Orkanböen drückten mal von der Seite, mal von vorne.  Unberechen- und unvorhersehbar versuchten sie ihn mitzunehmen, mir zu entreißen und fliegen zu lassen.  Aber ich konnte Rollf mit ganz viel Kraft auf der Erde halten und so blieben wir letztlich beide am Boden, symbiotisch und erfolgreich – wie immer.

Hin- und zurück. Sicher erreichten wir unsere Ziele, den Naturgewalten trotzend. Ich war imstande, Rollf vom Fliegen abzuhalten.

Und wieder was gelernt!

003