PatientIn „Dagmar“ | 06. Juli 2018

Hallo! :)
Seit einigen Tage nehme ich Bockshornkleekapseln zu mir, weil ich darüber so viel positives gelesen habe.
Jetzt ist mir allerdings aufgefallen, dass ich gar nicht darüber nachgedacht habe, ob sich das eventuell negativ auf die Einnahme meiner Medikamente auswirken könnte...
Ich nehme Gilenya, eine Tablette täglich.

Kann ich die Kapseln weiterhin ohne bedenken einnehmen?

Vielen lieben Dank im Voraus für die Antwort! :)

Profilbild des Experten

Deine Frage beantwortet

Dr. med. Detlev Schneider
Neurologe|05. Nov. 2018

Sehr geehrte Dagmar,

zu Bockshornkleekapseln sind mir keine wissenschaftlichen Studien zur Multiplen Sklerose bekannt. Den einzigen Vorteil den ich sehe ist der, dass zahlreiche Vitamine in den Kapseln enthalten sind, u. A. Vitamin D, dem man ja bei der MS positive Wirkungen zusagt. 80 % des Vitamin D gewinnt der Körper allerdings durch die Sonne und nur 20 % durch die Nahrung. Daher sind die Effekte als sehr gering zu sehen. Eine Interaktion mit Fingolimod ist nicht bekannt und auch nicht zu erwarten.
Insgesamt sehe ich aber dennoch die Anwendung kritisch. Es werden Wirkungseffekte suggeriert, die keiner wissenschaftlichen Untersuchung stand halten und die regelmäßige Einnhame kostet viel Geld.

Mit freundlichen Grüßen

Die Beiträge werden unverändert übernommen. Es erfolgt keine Prüfung oder Korrektur von Rechtschreibung, Grammatik oder darin getätigter Aussagen. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität dieser Beiträge übernimmt die Merck Serono GmbH keine Verantwortung.

${this.dialogueId ? 'Rückfrage zum Thema stellen!' : 'Jetzt Frage stellen!'}

Lass unseren Experten Deine Frage zukommen. Sie werden Dir schnellstmöglich antworten.

Bitte ausfüllen
Bitte eine gültige E-Mail-Adresse eingeben
Bitte ausfüllen
Bitte ausfüllen
Bitte Bestätigen
Bitte Captcha ausfüllen
${errors.general}
Deine Frage wurde erfolgreich versendet.

In Kürze erhältst Du eine Antwort von unseren Experten.

Bitte warten...