PatientIn „Gabi“ | 25. Juli 2017

Mein Mann (69)Hat MS UND ist austherapiert. Er hat lähmungen der rechten extremitäten ,starke Schmerzen. Links vermehrte kraftlosigkeit und Tremor.
Nun wurde uns Cannabis empfohlen , finden aber kein Arzt der es verschreibt.

Profilbild des Experten

Deine Frage beantwortet

Carsten Sievers
Neurologe|30. Okt. 2018

Hallo Gabi,

Cannabis kann in erster Linie bei chronischen Schmerzen, die anders nicht ausreichend behandelt werden können verschrieben werden

Bei MS kann dies der Fall sein. Allerdings muss hier mit einer Zunahme von Fatigue gerechnet werden.

Eine Kostenübernahme durch die gesetzliche Krankenkasse erfolgt dabei grundsätzlich nur auf Antrag und Prüfung durch die Kasse.

Sollten die Ärzte der Ansicht sein, daß andere Therapien vorhanden sind oder Cannabis mehr schaden als nutzen würde müssen sie nicht verordnen.

MfG

Die Beiträge werden unverändert übernommen. Es erfolgt keine Prüfung oder Korrektur von Rechtschreibung, Grammatik oder darin getätigter Aussagen. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität dieser Beiträge übernimmt die Merck Serono GmbH keine Verantwortung.

${this.dialogueId ? 'Rückfrage zum Thema stellen!' : 'Jetzt Frage stellen!'}

Lass unseren Experten Deine Frage zukommen. Sie werden Dir schnellstmöglich antworten.

Bitte ausfüllen
Bitte eine gültige E-Mail-Adresse eingeben
Bitte ausfüllen
Bitte ausfüllen
Bitte Bestätigen
Bitte Captcha ausfüllen
${errors.general}
Deine Frage wurde erfolgreich versendet.

In Kürze erhältst Du eine Antwort von unseren Experten.

Bitte warten...