PatientIn „Hanna“ | 08. Dez. 2018

Sehr geehrte Experten,

Aufgrund von mehreren aktiven Läsionen im letzten MRT und einer Zunahme von körperlichen Beschwerden wird bei mir das Tecfidera jetzt nach 5 Jahren abgesetzt und es kommt zu einer Eskalationtherapie.

Ich darf mich zwischen Cladribin oder Alemtuzumab entscheiden...

(Gilrnya fällt aufgrund einer Herzvorgeschichte raus und Tysabri ist für mich mit einem zu hohen Aufwand verbunden)

Gibt es bei den o.g.Medikamenten Kontraindikationen bezüglich Rheuma?

Was kommt nach der Behandlung mit einem dieser Medikamente (auch wenn es erst in 3 Jahren ist)?

Oder brauche ich nach diesen Medikamenten nie wieder irgendwelche Medikamente bezüglich der MS?

Gibt es sonst noch irgendwelche Punkte zu beachten?

Vielen Dank für die Beantwortung.

Mit freundlichen Grüßen Hanna

Profilbild des Experten

Deine Frage beantwortet

Carsten Sievers
Neurologe|09. Dez. 2018

Sehr geehrte Hanna,

Cladribine und Alemtuzumab wurden wissenschaftlich für Rheumatiode Arthritis (RA) untersucht und eingesetzt. Hier besteht nicht nur keine Kontraindikation, sondern auf RA ist ein günstiger Effekt zuz erwarten.

Für Cladribine gibt es noch kein abgesichertes Vorgehen nach Ende des Therapiezyklus, die Erfahrung zeigt aber das dies bei allen neu eingeführten krankheitsmodifizierenden Therapien der MS (beginnend mit Interferon beta) so war und bei allen sich nach kurzer Zeit eine wissenschaftliche Empfehlung für die Zeit nach Ende des Therapiezyklus bzw. des untersuchten Zeitraums in der Zulassungsstudie ergab. Ich erwarte dies für Cladibine ganz genau so.

Für Alemtuzumab glit bereits, das wenn nötig ein dritter Therapiezyklus gegeben werden kann (ggf. auch ein vierter und fünfter gegeben wurde).

Bei Cladribine gibt es keine belastbaren Langzeitddaten, die Frage nach späteren MS Medikamenten kann daher noch nicht beantwortet werden.

Bei Alemtuzumab braucht ein hoher Prozentsatz (ca. 70%) nach 6 Jahren keine MS Therapie mehr, Daten nach 10 Jahren sind ähnlich günstig.

Abschließend möchte ich anmerken, das neben neben den genannten 4 Substanzen weitere Optionen bestehen.

MfG

Die Beiträge werden unverändert übernommen. Es erfolgt keine Prüfung oder Korrektur von Rechtschreibung, Grammatik oder darin getätigter Aussagen. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität dieser Beiträge übernimmt die Merck Serono GmbH keine Verantwortung.

${this.dialogueId ? 'Rückfrage zum Thema stellen!' : 'Jetzt Frage stellen!'}

Lass unseren Experten Deine Frage zukommen. Sie werden Dir schnellstmöglich antworten.

Bitte ausfüllen
Bitte eine gültige E-Mail-Adresse eingeben
Bitte ausfüllen
Bitte ausfüllen
Bitte Bestätigen
Bitte Captcha ausfüllen
${errors.general}
Deine Frage wurde erfolgreich versendet.

In Kürze erhältst Du eine Antwort von unseren Experten.

Bitte warten...