PatientIn „Sandy“ | 12. Juli 2017

Ich plane, mich einer freiwilligen OP zu unterziehen. Sehen Sie eine Gefahr, dass die Vollnarkose einen Schub auslösen könnte?

Profilbild des Experten

Deine Frage beantwortet

Dr. med. Detlev Schneider
Neurologe|30. Okt. 2018

Sehr geehrte Sandy,

eine geplante OP sollte in einer stabilen Krankheitsphase durchgeführt werden. Das heisst, dass weder kürzlich ein Schub vorgelegen haben sollte und auch der bisherige Verlauf stabil sein sollte. Eine Vollnarkose selbst sollte keinen Einfluss auf den MS-Verlauf haben. Eine schwere Erkrankung hingegen (ein fieberhafter Infekt, eine starke physische und psychische Belastung durch den Eingriff, etc. ) könnte hingegen einen Schub provozieren. Das Risiko ist bei einem einfachen operativen Eingriff nicht relevant erhöht, einen Schub zu erleiden.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. D. Schneider

Die Beiträge werden unverändert übernommen. Es erfolgt keine Prüfung oder Korrektur von Rechtschreibung, Grammatik oder darin getätigter Aussagen. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität dieser Beiträge übernimmt die Merck Serono GmbH keine Verantwortung.

${this.dialogueId ? 'Rückfrage zum Thema stellen!' : 'Jetzt Frage stellen!'}

Lass unseren Experten Deine Frage zukommen. Sie werden Dir schnellstmöglich antworten.

Bitte ausfüllen
Bitte eine gültige E-Mail-Adresse eingeben
Bitte ausfüllen
Bitte ausfüllen
Bitte Bestätigen
Bitte Captcha ausfüllen
${errors.general}
Deine Frage wurde erfolgreich versendet.

In Kürze erhältst Du eine Antwort von unseren Experten.

Bitte warten...