PatientIn „DeadWoman“ | 09. Nov. 2017

Sehr geehrter Expertenrat!

Ich habe seit 12 Jahren MS und therapiere seit 8 Monaten mit Gilenya...

Im eigentlichen Sinne vertrage ich dieses Medikament relativ gut,nur leide ich seitdem sehr darunter,dass ich extrem friere und sich meine Fatigue wirklich enorm verschlimmert hat!

Im Alltag beeinträchtigt mich dieses sehr,aber mein Neurologe geht nicht weiter darauf ein!

Was bitte kann ich tun,haben Sie einen Rat für mich???

Vielen Dank!

Profilbild des Experten

Deine Frage beantwortet

Dr. med. Detlev Schneider
Neurologe|31. Okt. 2018

Sehr geehrte Fr. „Deadwoman“,

Es gibt zahlreiche Behandlungsmethoden eines Fatique-Syndroms, die im Einzelfall hilfreich sein können und zumindest getestet werden sollten. Neben einer zeitlichen Strukturierung der Tagesabläufe mit regelmäßigen Pausen, einer verbesserten Schlafhygiene, einem aeroben Ausdauertraining und einer kognitiven Verhaltenstherapie sind auch Medikamente sinnvoll. Mittel der 1. Wahl wären SSRI (Sertralin, Paroxetin,...), Moclobemid, aber auch Amantadin und Modafinil. Sie sollten diesbezüglich einfach nochmal das Gespräch mit Ihrem Neurologen suchen und besprechen, welche Behandlungsmasnahmen am besten in Ihrem Fall sinnvoll sind.

Mit freundlichen Grüßen 

Die Beiträge werden unverändert übernommen. Es erfolgt keine Prüfung oder Korrektur von Rechtschreibung, Grammatik oder darin getätigter Aussagen. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität dieser Beiträge übernimmt die Merck Serono GmbH keine Verantwortung.

${this.dialogueId ? 'Rückfrage zum Thema stellen!' : 'Jetzt Frage stellen!'}

Lass unseren Experten Deine Frage zukommen. Sie werden Dir schnellstmöglich antworten.

Bitte ausfüllen
Bitte eine gültige E-Mail-Adresse eingeben
Bitte ausfüllen
Bitte ausfüllen
Bitte Bestätigen
Bitte Captcha ausfüllen
${errors.general}
Deine Frage wurde erfolgreich versendet.

In Kürze erhältst Du eine Antwort von unseren Experten.

Bitte warten...