PatientIn „Bine van den Anker “ | 05. Jan. 2019

Hallo zusammen,
ich habe die Diagnose seit einem Jahr - kurz danach hat mein Körper angefangen vom einen in den nächsten Infekt zu ‚huschen‘. Sprich: ich habe ca alle 4-6 Wochen Halsschmerzen und gerötete Mandeln und geschwollene Lymphknoten. Vor der Diagnose hatte ich jahrelang keinerlei Probleme. Ich nehme KEINE Basistherapie auf die ich es schieben könnte. Habe gelesen dass viele MS ler nie oder nur selten mit Infekten zu kämpfen haben. Weshalb also meine infektanfälligkeit?

Profilbild des Experten

Deine Frage beantwortet

Carsten Sievers
Neurologe|14. Jan. 2019

Hallo Bine,

das ist tatsächlich mit der MS nicht zu erklären. Sie sollten das von einem Internisten mit Spezialisierung auf Immunologie untersuchen lassen. 

MfG

Die Beiträge werden unverändert übernommen. Es erfolgt keine Prüfung oder Korrektur von Rechtschreibung, Grammatik oder darin getätigter Aussagen. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität dieser Beiträge übernimmt die Merck Serono GmbH keine Verantwortung.

${this.dialogueId ? 'Rückfrage zum Thema stellen!' : 'Jetzt Frage stellen!'}

Lass unseren Experten Deine Frage zukommen. Sie werden Dir schnellstmöglich antworten.

Bitte ausfüllen
Bitte eine gültige E-Mail-Adresse eingeben
Bitte ausfüllen
Bitte ausfüllen
Bitte Bestätigen
Bitte Captcha ausfüllen
${errors.general}
Deine Frage wurde erfolgreich versendet.

In Kürze erhältst Du eine Antwort von unseren Experten.

Bitte warten...