PatientIn „Cupcakegirl“ | 11. Okt. 2018

Nachdem ich unzählige Male bei Ärzten war und diese mir keine Antwort auf meine Symptome geben konnten, versuche ich es hier. Ich wache jeden Morgen mit gelähmten Armen auf, habe seit 2 Monaten am Stück Migräne, ich kann mich kaum bewegen durch meine Gleichgewichts,- und Sehstörungen, habe überall Schmerzen. MRT wurde bereits gemacht aber ohne Kontrastmittel. Ist es notwendig ein Kontrastmittel zu benutzen,um MS Herden sichtbar zu machen? Könnte es sein, dass ich MS habe?

Profilbild des Experten

Deine Frage beantwortet

Carsten Sievers
Neurologe|14. Nov. 2018

Hallo Cupcakegirl,

Das wichtigste zuerst: MS Herde sind im MRT des Gehirns auch ohne Kontrastmittel sichtbar.

Das bedeutet, das keine MS vorliegt. Ihre Beschwerden mit Dauermigräne und Schmerzen überall passen auch nicht zu MS. Ich denke sie können eine MS als Ursache ihrer Beschwerden streichen.

Eine Diagnose kann ich hier natürlich nicht stellen, würde ihnen zur systematischen Abklärung aber raten (falls noch nicht erfolgt) auch einmal einen Rheumatologen und einen Psychiater aufzusuchen, ggf. auch einen Schmerztherapeuten.

MfG

Die Beiträge werden unverändert übernommen. Es erfolgt keine Prüfung oder Korrektur von Rechtschreibung, Grammatik oder darin getätigter Aussagen. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität dieser Beiträge übernimmt die Merck Serono GmbH keine Verantwortung.

${this.dialogueId ? 'Rückfrage zum Thema stellen!' : 'Jetzt Frage stellen!'}

Lass unseren Experten Deine Frage zukommen. Sie werden Dir schnellstmöglich antworten.

Bitte ausfüllen
Bitte eine gültige E-Mail-Adresse eingeben
Bitte ausfüllen
Bitte ausfüllen
Bitte Bestätigen
Bitte Captcha ausfüllen
${errors.general}
Deine Frage wurde erfolgreich versendet.

In Kürze erhältst Du eine Antwort von unseren Experten.

Bitte warten...