PatientIn „Sandra “ | 23. Nov. 2018

liebes Expertenteam,ich habe folgende frage: seit Wochen zuckt mein oberes rechtes Augenlid.Dies ist auch mit Vitamin b 12 und Magnesium nicht in den Griff zu bekommen.zudem plagen mich nächtliche Wadenkrämpfe die mir nachts den Schlaf rauben. Ich leide bereits an einer Autoimmunerkrankung ( Gastritis a) und habe nun große Angst an ms erkrankt zu sein. Wie schätzen Sie diese Situation ein? Raten Sie zu einer weiteren abklärung? Über eine Antwort wäre ich sehr dankbar! Liebe Grüße Sandra

Profilbild des Experten

Deine Frage beantwortet

Dr. med. Detlev Schneider
Neurologe|23. Nov. 2018

Sehr geehrte Sandra,

ein Lidzucken tritt oft bei psychischer Anspannung (Stress, Erregung, Angststörungen) und/oder Einnahme von stimulierenden Substanzen auf. Es ist kein Symptom einer MS-Erkrankung. Die Zuckungen nennt man auch benigne Faszikulationen (= gutartige Muskelzuckungen), die oft auch beim Einschlafen beobachtete werden.
Entspannungsverfahren, Ausdauersportarten und Meidung von Stresssituationen helfen oft spontan. Eine diagnostische Abklärung ist nicht erforderlich. 

Mit freundlichen Grüßen 

Die Beiträge werden unverändert übernommen. Es erfolgt keine Prüfung oder Korrektur von Rechtschreibung, Grammatik oder darin getätigter Aussagen. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität dieser Beiträge übernimmt die Merck Serono GmbH keine Verantwortung.

${this.dialogueId ? 'Rückfrage zum Thema stellen!' : 'Jetzt Frage stellen!'}

Lass unseren Experten Deine Frage zukommen. Sie werden Dir schnellstmöglich antworten.

Bitte ausfüllen
Bitte eine gültige E-Mail-Adresse eingeben
Bitte ausfüllen
Bitte ausfüllen
Bitte Bestätigen
Bitte Captcha ausfüllen
${errors.general}
Deine Frage wurde erfolgreich versendet.

In Kürze erhältst Du eine Antwort von unseren Experten.

Bitte warten...