PatientIn „Sandra“ | 24. Jan. 2019

Hallo Expertenteam,

mir ging es vergangenes Wochenende gar nicht gut. Ich hatte über die komplette Nacht so starke Ohrenschmerzen, Kieferschmerzen und Zahnschmerzen(alles vorrangig links), dass ich kurz davor war zur Notambulanz zu fahren. Andere MS Beschwerden kamen hinzu(Fuß Schmerz, Fatigue, Kraftlose Beine und Arme, Handschmerz, Schwindel). Auch Lymphknoten sind hinter dem linken Ohr geschwollen.
Ich nehme Copaxone seit 1 Jahr. Der HNO hat nichts gefunden. Meine Neurologin war sich erst unsicher Zweck Schub und sagte dann, es liege am Stress.

Ist es möglich, dass Stress Pseudoschübe auslöst? Auch in so starker Intensität(Skala 10, stärkste Schmerzen)?

Wenn ich jetzt ein ganz kleines Bläschen/ Entzündung an der Lippe entdecke, ich hatte zuvor noch nie Lippenherpes, könnte das für meine starken Gesichtsschmerzen verantwortlich sein? Die Schmerzen sind noch da, aber nicht so schlimm wie vor 5 Tagen.

Wenn es ein Schub gewesen wäre, hätte ich jetzt nicht theoretisch 30 Tage Ruhe bis neue Beschwerden kämen? Ich habe seit gestern mehrmals Brennen am Hals gehabt. Oder wäre es dann ein Anzeichen im Falle eines Schubs, dass es noch nicht das Ende der Fahnenstange ist?

Danke für Ihre Antwort.
VG Sandra

Profilbild des Experten

Deine Frage beantwortet

Carsten Sievers
Neurologe|25. Jan. 2019

Hallo Sandra,

das Leitsymptom Schmerz an der beschriebenen Stelle, Lymphknoten und das Bläschen  so wie der zeitliche Ablauf sprechen sehr für einen Herpes simplex und sehr gegen einen Schub. Die anderen Symptome können Allgemeinbeschwerden eines Infektes sein, vielleicht auch ein Uthofphänomen (Pseudoschub) durch den Infekt. Nur bei einer Häufung von Infekten könnte ein Zusammenhang mit der Copaxonetherapie vermutut werden. Stress muss häufig als Pseudoerklärung herhalten, wenn eine andere Erklärung nicht gefunden wird. Stress kann aber das Auftreten von Herpes simplex - Erkraknkungen begünstigen.

Die 30 Tage-Frist bezieht sich auf die Definition zur Abgrenzung von Schüben. Wenn innerhalb von 30 Tagen mehrfach Schübe auftreten - was durchaus möglich ist - dann werden sie zusammen als ein Schub bewertet.

MfG

Die Beiträge werden unverändert übernommen. Es erfolgt keine Prüfung oder Korrektur von Rechtschreibung, Grammatik oder darin getätigter Aussagen. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität dieser Beiträge übernimmt die Merck Serono GmbH keine Verantwortung.

${this.dialogueId ? 'Rückfrage zum Thema stellen!' : 'Jetzt Frage stellen!'}

Lass unseren Experten Deine Frage zukommen. Sie werden Dir schnellstmöglich antworten.

Bitte ausfüllen
Bitte eine gültige E-Mail-Adresse eingeben
Bitte ausfüllen
Bitte ausfüllen
Bitte Bestätigen
Bitte Captcha ausfüllen
${errors.general}
Deine Frage wurde erfolgreich versendet.

In Kürze erhältst Du eine Antwort von unseren Experten.

Bitte warten...