PatientIn „Mausi“ | 10. Okt. 2017

Hey ich habe mal 2 fragen und zwar habe ich über 4 Jahre rebif genommen keine Schübe nichts bekommen aber kam psychisch nicht mit dem spritzen zu recht habe dann gewechselt auf tectidera wo ich seit über 2 wochen flach liege mit Magen Krämpfe habe andre Schmerz Mittel bekommen ohne die ich es nicht aus halten würde
Was soll ich machen wieder umsteigen ?
Und kann man beim spritzen gegen knubbel und verhärtungen was machen

Profilbild des Experten

Deine Frage beantwortet

Carsten Sievers
Neurologe|10. Okt. 2017

Hallo Mausi,

bei Dimethylfumarat (DMF) bilden sich die Anfangs teilweise sehr beeinträchtigenden Nebenwirkungen sehr oft nach den ersten 2 Wochen zurück, manchmal muss die Eindosierung mit 2x120mg verlängert durchgeführt werden und die empfohlenede Dosis von 2x 240mg erst später, z.B. nach 3-4 Wochen eingenommen werden.

Bei anhaltender Unverträglichkeit sollte dann aber doch gewechselt werden. Bei der Wahl einer Therapiealternative kommt es darauf an wie aktiv Ihre MS ist.

Bei Spritzenphobie kommen alle gespritzten Medikamente eher nicht in Frage, bei depressiv-ängstlichen Beschwerden kommen Interferone nicht in Frage.

MfG

Die Beiträge werden unverändert übernommen. Es erfolgt keine Prüfung oder Korrektur von Rechtschreibung, Grammatik oder darin getätigter Aussagen. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität dieser Beiträge übernimmt die Merck Serono GmbH keine Verantwortung.

${this.dialogueId ? 'Rückfrage zum Thema stellen!' : 'Jetzt Frage stellen!'}

Lass unseren Experten Deine Frage zukommen. Sie werden Dir schnellstmöglich antworten.

Bitte ausfüllen
Bitte eine gültige E-Mail-Adresse eingeben
Bitte ausfüllen
Bitte ausfüllen
Bitte Bestätigen
Bitte Captcha ausfüllen
${errors.general}
Deine Frage wurde erfolgreich versendet.

In Kürze erhältst Du eine Antwort von unseren Experten.

Bitte warten...