PatientIn „SR“ | 19. Feb. 2018

Meine behandelnde Neurologin schlug mir aufgrund einer schleichenden bzw. voranschreitenden Verschlechterung einen Umstieg auf ein neues vermutlich nächstes Frühjahr freizugebenden Medikaments vor.
Welches ist das?
Wie ist das Nebenwirkungsprofil?
Zur Überbrückung soll nochmal MITOXANTRON bekommen.

Zur Zeit bekomme ich seit 1Jahr Tysabri und alles wird schlechter.

Profilbild des Experten

Deine Frage beantwortet

Carsten Sievers
Neurologe|01. Nov. 2018

Hallo SR,

vermutlich ist Ocrelizumab gemeint, das am 15.1.18 zugelassen wurde.

Die Zulassung beschränkt sich auf hochaktive MS und primär progrediente MS, gilt aber nicht für sekundär progrediente MS ohne Aktivität.

Das Nebenwirkungsprofil ist komplex und kann hier nicht im einzelnen besprochen werden, ich schlage eine Recherche unter "Ocrelizumab" bei der DMSG oder AMSEL vor.

MfG

Die Beiträge werden unverändert übernommen. Es erfolgt keine Prüfung oder Korrektur von Rechtschreibung, Grammatik oder darin getätigter Aussagen. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität dieser Beiträge übernimmt die Merck Serono GmbH keine Verantwortung.

${this.dialogueId ? 'Rückfrage zum Thema stellen!' : 'Jetzt Frage stellen!'}

Lass unseren Experten Deine Frage zukommen. Sie werden Dir schnellstmöglich antworten.

Bitte ausfüllen
Bitte eine gültige E-Mail-Adresse eingeben
Bitte ausfüllen
Bitte ausfüllen
Bitte Bestätigen
Bitte Captcha ausfüllen
${errors.general}
Deine Frage wurde erfolgreich versendet.

In Kürze erhältst Du eine Antwort von unseren Experten.

Bitte warten...