PatientIn „Lara“ | 27. Nov. 2018

bei mir wurde der Verdacht MS gestellt. Ich musste zum MRT Kopf. Es sind drei unspezifische Demyelinisierungsherde frontal subkortikal gefunden worden. Ich habe Parästhesien, Schwindel, Gleichgewichtsstörungen, Taubheit Füße hin und wieder..ect. Der Radiologe sagte, dass sei keine MS und ich solle mir von dem Neurologen nicht verunsichern lassen. Kann es trotzdem nach den MC Donald Kriterien MS sein?

Profilbild des Experten

Deine Frage beantwortet

Carsten Sievers
Neurologe|27. Nov. 2018

Hallo Lara,

"unspezifische Läsionen" bedeutet, das die MRT Kriterien (Barkhof-Kriterien) für eine MS nicht zutreffen. Dies betrifft in erster Linie die örtliche Verteilung der Läsionen. So wie von ihnen geschildert handelt es sich nicht um MS-typische Befunde. Sie können zu jeder Zeit (zB Geburt) und durch verschiedene Ursachen (Kopftrauma, Migräne, Infektionen u.a.) verursacht worden sein. Die Zahl der Möglichkeiten ist hier recht groß.

Die körperlichen Mißempfindungen können nicht als MS-Schub gewertet werden, wenn sie nicht mindestens 24 Stunden (eher über Wochen) gleichbleibend vorhanden waren. Dies gilt insbesondere wenn der Neurologe körperlich einen Normalbefund festgestellt hat.

MfG

Die Beiträge werden unverändert übernommen. Es erfolgt keine Prüfung oder Korrektur von Rechtschreibung, Grammatik oder darin getätigter Aussagen. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität dieser Beiträge übernimmt die Merck Serono GmbH keine Verantwortung.

${this.dialogueId ? 'Rückfrage zum Thema stellen!' : 'Jetzt Frage stellen!'}

Lass unseren Experten Deine Frage zukommen. Sie werden Dir schnellstmöglich antworten.

Bitte ausfüllen
Bitte eine gültige E-Mail-Adresse eingeben
Bitte ausfüllen
Bitte ausfüllen
Bitte Bestätigen
Bitte Captcha ausfüllen
${errors.general}
Deine Frage wurde erfolgreich versendet.

In Kürze erhältst Du eine Antwort von unseren Experten.

Bitte warten...