PatientIn „Eva“ | 08. Dez. 2018

Hallo liebes Expertenteam! Meine Gehstrecke wird immer kürzer, die Beine werden schnell müde und sind kraftlos. Was kann ich tun, um noch lange selber laufen zu können? Oder muß ich mich damit abfinden, dass ich bald einen Rollstuhl benötige? Wer verschreibt eigentl. Hilfsmittel? Der Hausarzt oder der Neuro? Vielen Dank für Ihre Antwort.

Profilbild des Experten

Deine Frage beantwortet

Carsten Sievers
Neurologe|08. Dez. 2018

Hallo Eva,

das wichtigste ist selber möglichst aktiv zu bleiben, praktisch also zu gehen obwohl es eingeschränkt ist. D.h. die innere Einstellung ist wichtig.

Physiotherapie kann eine Besserung und den Erhalt der Gehfähigkeit positiv beeinflussen.

Der Wirkstoff Fampridin kann bei einem Teil zu einer deutlichen Besserung des Gehens führen (das ist die Indikation), nach Patientenerfahrungen aber auch zu Besserung von von anderen Defiziten wie Fatigue oder Kontinenz.

Schließlich kann über eine Änderung der krankheitsmodifizierenden Therapie nachgedacht werden, zB Ocrlizumab.

Hilfsmittel kann jeder Arzt verschreiben, bei Hausärzten und Neurologen ist die Kenntnis und auch Bereitschaft hierzu unterschiedlich.

MfG

Die Beiträge werden unverändert übernommen. Es erfolgt keine Prüfung oder Korrektur von Rechtschreibung, Grammatik oder darin getätigter Aussagen. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität dieser Beiträge übernimmt die Merck Serono GmbH keine Verantwortung.

${this.dialogueId ? 'Rückfrage zum Thema stellen!' : 'Jetzt Frage stellen!'}

Lass unseren Experten Deine Frage zukommen. Sie werden Dir schnellstmöglich antworten.

Bitte ausfüllen
Bitte eine gültige E-Mail-Adresse eingeben
Bitte ausfüllen
Bitte ausfüllen
Bitte Bestätigen
Bitte Captcha ausfüllen
${errors.general}
Deine Frage wurde erfolgreich versendet.

In Kürze erhältst Du eine Antwort von unseren Experten.

Bitte warten...