PatientIn „Franz“ | 05. Jan. 2019

Hallo,

Folgende Ausgangssituation: Vor vier Jahren hatte ich (kurz nach dem Tod meines Großvaters) das erste mal MS typische Symptome: Kribbeln/Schmerzen/Gefühlsstörungen in den Beinen, teilweise in den Armen und das Gefühl von trockenen Augen. Nicht wirklich Sehstörungen - einfach nur ein dumpfes Gefühl in den Augen. Ich war beim Neurologen, es wurde ein MRT gemacht, ohne Befunde. Da hieß es MS sei ausgeschlossen - ich war beruhigt und nach einiger Zeit war alles wieder normal.

Nun ist im August meine Mutter verstorben und das gleiche fing wieder an. Zunächst trockene Augen mit komischem Gefühl und Bewegungsschmerz. Ich war beim Augenarzt, der hatte die typischen Tests gemacht und lediglich ein "Obeflächenproblem" durch krasse Trockenheit festgestellt. Es hieß ich solle viel künstliche Tränen tropfen. Hab ich gemacht, wurde aber nicht besser. Irgendwann konnte ich rechts meinen Bildschirm nicht mehr richtig lesen. Die Buchstaben waren da, aber irgendwie auch nicht. Ich war beim Neurologen -> VEP rechts auffällig (98/125). Dazu kam dann wieder plötzlich starkes Kribbeln in den Beinen mit stechenden Schmerzen, links stärker als rechts, dann kam die linke Hand dazu und dann zuguterletzt auch im Gesicht. Also schon alles recht heftig. Der ganze Spuk hat im Agust ganz leicht mit den Augen angefangen und ist immer noch nicht zuende. MRT von HWS und Schädel komplett unauffällig. Bin dann November ins Krankenhaus gekommen. Liquor Untersuchung: 20 weiße Blutkörperchen Banden positiv. Na toll. Allerdings keine messbaren neurologischen Einschränkungen. Sämtliche anderen Untersuchungen der Nervenleitgeschwindigkeit ("Lange Bahnen") waren komplett in Ordnung. Auch auf dem MRT nach wie vor überhaupt gar nichts zu sehen. Auch nicht mit Kontrastmittel. HWS, BWS und Schädel komplett ohne Befund.
Was ist mit mir los? Womit kann / muss ich rechnen? Wie wahrscheinlich ist MS?

Von MS wollte keiner der Neurologen sprechen. Welche "anderen" Erkrankungen kommen denn sonst noch in Betracht? Vor allem hab ich heftige Symptome und bekomme keinerlei Behandlung...

Vielen herzlichen Dank schon mal für ein Antwort.

Profilbild des Experten

Deine Frage beantwortet

Dr. med. Detlev Schneider
Neurologe|16. Jan. 2019

Sehr geehrter Franz,

eine MS halte ich nach Ihren Schilderungen für nicht wahrscheinlich. Das gesamte ZNS (Schädel, HWS, BWS) war ohne Herde und ohne eine KM-Aufnahme. Demnach kann es schon gar keine MS sein. Die VEP sind eine sehr sensitive Untersuchung, die uns frühzeitig frische Entzündungsherde des Sehnerven erkennen lassen. Auch nach abgelaufenen Sehnerventzündungen sehen wir signifikante Latenzverzögerungen im Seitenvergleich. Demnach würde ich Ihre Beschwerden am Auge genau so einordnen, wie es Ihr Augenarzt beurteilt hat (trockenes Auge). Eine der häufigsten Probleme am Auge, warum Patienten einen Augenarzt aufsuchen.
20 Drittel Zellen + der Nachweis von Banden sind allerdings abklärungswürdig. Zum einen stellt sich die Frage, was es für Banden waren (monoklonal oder oligoklonal). "Banden" werden nicht selten auch als Zufallsbefund ohne Krankheitswert gefunden. Zum anderen sind 20/3 Zellen ein grenzwertiger Befund. Wurden die Antikörper auf Borellien bestimmt ? Ggf. ist eine Kontrolle in 3 Monaten bei persistierenden Beschwerden mit erweiterter Serologie (Laborparameter) angezeigt.
Das Kribbeln, die Schmerzen und die Gefühlsstörungen, die zuletzt am gesamten Körper vorlagen, können auch im Rahmen der von Ihnen geschilderten schlimmen Schicksalsschläge als eine psychische Reaktion (somatoforme Störung) zu erklären sein. Im Falle einer MS hätte man MS-Herde sehen müssen ! Es macht an dieser Stelle keinen Sinn, über seltene mögliche Diagnosen an dieser Stelle zu spekulieren. Sie wurden umfassend ohne Nachweis einer organischen Erkrankung untersucht. Demnach ist es richtig, zunächst den weiteren Spontanverlauf abzuwarten und in Kontakt mit den Neurologen /Nervenärzten zu bleiben.

Mit freundlichen Grüßen

Die Beiträge werden unverändert übernommen. Es erfolgt keine Prüfung oder Korrektur von Rechtschreibung, Grammatik oder darin getätigter Aussagen. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität dieser Beiträge übernimmt die Merck Serono GmbH keine Verantwortung.

${this.dialogueId ? 'Rückfrage zum Thema stellen!' : 'Jetzt Frage stellen!'}

Lass unseren Experten Deine Frage zukommen. Sie werden Dir schnellstmöglich antworten.

Bitte ausfüllen
Bitte eine gültige E-Mail-Adresse eingeben
Bitte ausfüllen
Bitte ausfüllen
Bitte Bestätigen
Bitte Captcha ausfüllen
${errors.general}
Deine Frage wurde erfolgreich versendet.

In Kürze erhältst Du eine Antwort von unseren Experten.

Bitte warten...