PatientIn „Pauline “ | 16. Jan. 2019

ein Name ist Pauli, ich bin 17 Jahre alt. Wenn ich ehrlich bin habe ich mir ihren Block nicht ganz durchgelesen aber das was ich gelesen habe reicht mir. Vor ungefähr einem Jahr wurde bei mir MS durch eine Lumbalpunktion ausgeschlossen. Nun muss ich eine kleine Geschichte erzählen. Seit 2009 leide ich an Rückenschmerzen, ich bin ziemlich groß und habe eine skoliose. Meine Rückenschmerzen wurden, seit dem die skoliose klar ist, immer darauf geschoben. Mitte letztes Jahr wurden aber Schmerzen durch die skoliose ausgeschlossen, weil sie nur eine leichte Drehung hat. Rückenschmerzen waren lange meine einzigen Beschwerden aber 2016 hat sich das schlagartig verändert. Ich hatte viele Ohnmachtsanfälle, oft Schwierigkeiten mit meinem Kreislauf und meiner Balance. Zu diesen Ohnmachtsanfällen kamen "Krampfanfälle" die Ärzte wissen nicht genau was es war (Meine Augen waren weit offen, Hände haben Gekrampft, Beine zusammengepresst, meine pupillen füllten die gesamte iris aus). Das sollte aber nicht das einzige bleiben. Irgenwann bekam ich Probleme mit meinen Füßen (bis zum knöchel) sie schliefen ein während ich stand, normal saß oder manchmal auch beim laufen. Nachdem wieder ein bisschen Zeit dazwischen war bekam ich Probleme mit meinen Händen. Ich spürte immer ein starkes stechen und Kribbeln was ganz plötzlich und unerwartet kam und manchmal sogar bis in den oberarm zog. Das war der körperliche Teil.. Schon seit dem ich 11 bin leide ich an Müdigkeit, den ganzen Tag, wenn ich nach 6 Stunden Schlaf aufstehe bin ich müde, wenn ich nach acht Stunden Schlaf aufstehe bin ich müde, nach 10, nach 12, immer müde. Mein Rekord an Schlaf liegt bei 22 Stunden. Ich glaube seit ungefähr 2017 muss ich mich jeden morgen dehen, sonst kann ich mich nicht bewegen.. Mir sind seit 2016 immer komischere Dinge aufgefallen. Eigentlich Kleinigkeiten die sich aber oft wiederholen, Kopfschmerzen, Kieferschmerzen, Augenzucken.. Ich trage seit dem ich kleine bin eine Brille.. Aber meine Sehwerte haben sich letztes Jahr schlagartig verschlechtert.. und ich hab immer öfter gelenkschmerzen. Die Klinik in unserer Stadt hat mit mir allmögliche Untersuchungen durchgeführt und sie meinten sie können nichts finden was mir die Probleme bereitet, es sollte an meiner Psyche liegen, sie haben mich an eine Psychologin überwiesen. Ich war komplett gegen das ganze weil ich mir sicher war das mein inneres rein ist. Aber ich es war aus meiner Sicht die letzte Chance meine Schmerzen wegzubekommen.. also hab ich es mitgemacht und landete auf einer Station für Kinder mit psychosomatischen Problemen. Ich habe es ausprobiert, aber es nach 4 Tagen abgebrochen..

Jetzt meine Frage: würden Sie sagen, dass ich mich nochmal auf MS oder andere Krankheiten kontrollieren lassen soll?

PS: Die Symptome haben sich bis heute nicht verändert.

Profilbild des Experten

Deine Frage beantwortet

Carsten Sievers
Neurologe|16. Jan. 2019

Sehr geehrte Pauline,

zunächst einmal ist es ungewöhnlich, dass ein so junger Mensch, wie Sie es sind, derart viele Probleme an unterschiedlichen Organen und Stellen des Körpers hat. Durch eine organische Erkrankung, wie beispielsweise eine MS, lässt sich das alleine nicht schlüssig erklären. Die beklagten Symptome sind unspezifisch. 

Die psychosomatischen Kliniken sind dafür ausgelegt, nicht nur eine schlichte Behandlung anzubieten, sondern auch, um die Symptome einzuordnen und gezielt ganzheitlich eine Abklärung vorzunehmen. Daher halte ich es für schade, dass Sie die Behandlung bereits nach 4 Tagen abgebrochen haben. Aus ihren Worten spürt man ihre Unsicherheit und Ratlosigkeit, die man nur dadurch erwidern kann, in dem man sorgfältig alles abklärt und Ihnen dann schlüssig die möglichen psychologischen Ursachen und Zusammenhänge erklärt. Demnach würde ich Ihnen raten, diese psychosomatische Behandlung wieder aufzunehmen. Eine MS-Abklärung macht meines Erachtens jetzt keinen Sinn. Dafür sind ihre Beschwerden zu unspezifisch. 

Mit freundlichen Grüßen 

Die Beiträge werden unverändert übernommen. Es erfolgt keine Prüfung oder Korrektur von Rechtschreibung, Grammatik oder darin getätigter Aussagen. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität dieser Beiträge übernimmt die Merck Serono GmbH keine Verantwortung.

${this.dialogueId ? 'Rückfrage zum Thema stellen!' : 'Jetzt Frage stellen!'}

Lass unseren Experten Deine Frage zukommen. Sie werden Dir schnellstmöglich antworten.

Bitte ausfüllen
Bitte eine gültige E-Mail-Adresse eingeben
Bitte ausfüllen
Bitte ausfüllen
Bitte Bestätigen
Bitte Captcha ausfüllen
${errors.general}
Deine Frage wurde erfolgreich versendet.

In Kürze erhältst Du eine Antwort von unseren Experten.

Bitte warten...