PatientIn „Claudia“ | 01. Dez. 2018

Hallo sehr geehrte Experten.

Ich arbeite im Schichtdienst und habe auch Nachtdienst.
Meinem Arbeitgeber habe ich damals nicht gesagt, dass ich MS habe. Nun habe ich Angst, dass wenn ich ein Attest abgebe, dass ich keine Nachtschicht machen kann auf Grund von MS, dass mein Arbeitgeber mich kündigen kann. Wie sieht da die Rechtslage aus? Oder muss ich mir keine Sorgen machen, dass die Nachtschicht einem schub auslöst?

Profilbild des Experten

Deine Frage beantwortet

Carsten Sievers
Neurologe|02. Dez. 2018

Sehr geehrte Claudia,

Arbeit in Nachtschicht löst keine MS Schübe aus. Falls Sie keine wesentlichen körperlichen Einschränkungen haben können sie in Nachtschicht arbeiten. Über die Rechtslage kann ich keine Auskunft geben, da ich kein Jurist bin. Bitte holen sie eine Rechtsauskunft bei einem Fachanwalt für Arbeitsrecht ein.

MfG

Die Beiträge werden unverändert übernommen. Es erfolgt keine Prüfung oder Korrektur von Rechtschreibung, Grammatik oder darin getätigter Aussagen. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität dieser Beiträge übernimmt die Merck Serono GmbH keine Verantwortung.

${this.dialogueId ? 'Rückfrage zum Thema stellen!' : 'Jetzt Frage stellen!'}

Lass unseren Experten Deine Frage zukommen. Sie werden Dir schnellstmöglich antworten.

Bitte ausfüllen
Bitte eine gültige E-Mail-Adresse eingeben
Bitte ausfüllen
Bitte ausfüllen
Bitte Bestätigen
Bitte Captcha ausfüllen
${errors.general}
Deine Frage wurde erfolgreich versendet.

In Kürze erhältst Du eine Antwort von unseren Experten.

Bitte warten...