PatientIn „458Renate“ | 19. Feb. 2018

Ich bin 59 Jahre alt und habe vor 3 Jahren die Diagnose MS bekommen (vermutet wird, daß ich sie aber schon seit 30 Jahren habe).
Mein Start war mit Rebif 22; dann Tecfidera (Magenschmerzen), anschließend Copaxone(Einstichschmerzen); wieder zurück zu Rebif 22.
Nach erneuten Schüben Rebif 44.
Nun meine Frage: Mein Neurologe spricht von Cladribin und Ocrelizumab und meint dass diese Mittel für mich besser sein sollten.
Wie ist Ihre Meinung zu diesen Medikamenten?
LG
Renate

Profilbild des Experten

Deine Frage beantwortet

Carsten Sievers
Neurologe|01. Nov. 2018

Sehr geehrte Renate,

wenn Sie Interferon Beta 1a in höherer Dosis vertragen, ist dies zunächst einmal eine gute und sehr sichere Option (falls es wirksam ist, d.h. keine Schübe, MRT und Neurostatus stabil).

Es gibt noch einige zusätzliche medikamentöse Therapieoptionen zu den von Ihnen genannten, wie etwa Teriflunomid, Fingolimod, Natalizumab, Alemtuzumab.

Cladribin und Ocrelizumab wurde zur Behandlung der MS mit hoher Krankheitsaktivität zugelassen, also nicht für jeden MS-Patienten. Der Grund ist, dass nennenswerte Risiken auftreten können, die vor und während der Therapie überwacht werden müssen. Dies gilt auch für die von mir genannten Optionen.

Hier in die Einzelheiten zu gehen sprengt den Rahmen, dies ist aber unerläßlich für eine Therapieentscheidung zusammen mit ihrem Krankheitsverlauf, ihren Befunden und ihren Wünschen/Befürchtungen. Die Substanzen werden u.a. auf den Internetseiten der KKNMS und der DGN (Leitlinien) ausführlich dargestellt.

MfG

Die Beiträge werden unverändert übernommen. Es erfolgt keine Prüfung oder Korrektur von Rechtschreibung, Grammatik oder darin getätigter Aussagen. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität dieser Beiträge übernimmt die Merck Serono GmbH keine Verantwortung.

${this.dialogueId ? 'Rückfrage zum Thema stellen!' : 'Jetzt Frage stellen!'}

Lass unseren Experten Deine Frage zukommen. Sie werden Dir schnellstmöglich antworten.

Bitte ausfüllen
Bitte eine gültige E-Mail-Adresse eingeben
Bitte ausfüllen
Bitte ausfüllen
Bitte Bestätigen
Bitte Captcha ausfüllen
${errors.general}
Deine Frage wurde erfolgreich versendet.

In Kürze erhältst Du eine Antwort von unseren Experten.

Bitte warten...