PatientIn „Sonnenschein“ | 05. Nov. 2017

Liebes Expertenteam,

meine MS ist seit 2008 diagnostiziert. Ich hatte 2015 einen Schub mit stark ausgeprägtem Nystagmus, nun ist dieses Symptom in abgeschwächter Form vor einigen Monaten wieder aufgetreten und hält noch immer an. Mein Arzt sagte, es sei kein pathologischer Befund. Was bedeutet das für den Fortschritt der MS? Ist es normal, dass Symptome auftreten, ohne dass es ein neuer Schub ist?

Vielen Dank für Ihre Antwort!

Profilbild des Experten

Deine Frage beantwortet

Carsten Sievers
Neurologe|07. Nov. 2017

Liebe Sonnenschein,

neu oder erneut auftretende Symptome sind immer sehr verdächtig auf eine Aktivität der MS.

Bei einem Nystagmus ist die Frage wie er bemerkt wurde und ob er zu einer Störung der täglichen Tätigkeiten führt, wenn Ihr Neurologe den Befund für normal hält. Im Zweifelsfall solle eine MRT der Gehirns mit besonderem Augenmerk auf das Stammhirn durchgeführt werden, da hier der Herd liegen müßte und diese Frage für Therapieentscheidungen wichtig ist.

Über eine Dauertherapie muss bei MS-Aktivität immer nachgedacht werden auch wenn nicht immer etwas verändert werden muss. Das geht in Ihrem Fall wegen zu geringen Fakten hier nicht.

MfG 

PatientIn „Sonnenschein“ | 06. Nov. 2017

Sehr geehrter Dr. Sievers,

ich werde seit 2012 mit Tysabri therapiert, das hatte ich vergessen zu erwähnen. Der Nystagmus ist mir im Alltag aufgefallen, beim leichten Rechtsblick. Manchmal scheint alles etwas verzerrt. Wäre das ein Grund für eine Cortison-Gabe?

Vielen Dank für Ihre Antwort!

Profilbild des Experten

Deine Frage beantwortet

Carsten Sievers
Neurologe|31. Okt. 2018

Liebe Sonnenschein,

was Sie schildern scheint mir nicht für einen Nystagmus zu sprechen und auch eine Kortisongabe nicht zu rechtfertigen. Eine MRT-Kontrolle - wie bereits beschrieben - schafft weitere Klarheit.

MfG

Die Beiträge werden unverändert übernommen. Es erfolgt keine Prüfung oder Korrektur von Rechtschreibung, Grammatik oder darin getätigter Aussagen. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität dieser Beiträge übernimmt die Merck Serono GmbH keine Verantwortung.

${this.dialogueId ? 'Rückfrage zum Thema stellen!' : 'Jetzt Frage stellen!'}

Lass unseren Experten Deine Frage zukommen. Sie werden Dir schnellstmöglich antworten.

Bitte ausfüllen
Bitte eine gültige E-Mail-Adresse eingeben
Bitte ausfüllen
Bitte ausfüllen
Bitte Bestätigen
Bitte Captcha ausfüllen
${errors.general}
Deine Frage wurde erfolgreich versendet.

In Kürze erhältst Du eine Antwort von unseren Experten.

Bitte warten...