PatientIn „Silke“ | 06. Mär. 2018

Guten Tag Dr. Schneider,
es ist etwas kompliziert....ich hatte wohl Schlaganfälle...welche aber damals einfach übersehen wurden, obwohl ich das spürte...mir war sehr schwindelig, kalten Schweißausbruch, mein Re Auge hing was runter, starke Übelkeit ohne dass ich mich übergab. Dann viel ich in Ohnmacht...oder so. war allein daheim. Nachher fur meine Freundin mich zum Doc, dann musste ich ins KH Goch. Dort machte man außer EKG...nichts!!! Nach 2 Tg wurde Belastungs EKG gemacht, ich konnte kaum was. Ärzte sagten, läge normal am Alter!!!! Ich war da fit wie Turnschuh, machte Sport, und arbeitete in einer Sauna!!!
2014 kam dann wieder so ein Anfall und ich musste ins KH auf die Schlaganfallstation. ich erzählte, was ich ein paar Jahre zuvor erlebt hatte, und es wurde CT gemacht. Es wurden schon mehrere Schlaganfälle entdeckt, mit vielen Einblutungen Li. Es kamen Fragen wie: wie können Sie denn damit noch leben, warum können Sie noch sprechen...u.s.w....Im entlassungsbericht stand dann nur noch die hälfte, als was gesagt wurde...MRT musste ich noch machen lassen....und weiter kam nichts mehr :-))
Ich selber sorgte dann dass ich in eine Reha kam. 2016 hatte ich wieder so einen Anfall....dort wurde ich kaum wahrgenommen...andere Ärzte, andere Sitten....
Auch wurde wieder CT gemacht, und wieder Liquor Untersuchung. Da wurde mir dann gesagt, dass wieder!!!! die Banden nicht OK seien, was wohl MS bedeuten könne!!! Aaaaber damals wurde mir gesagt, alles im Liquor ok. Ist aber nicht so. Bei Entlassung wurde gesagt: es wäre ja egal, ob nun Schlaganfall oder MS....ich lebe ja noch!!!
Im Bericht stand dann wieder das nicht drin!!! Mein Problem ist hier am Niederrhein noch....wir haben keine guten Neurologen. Echt war...viele sind eher Psychologen...haben kaum Ahnung, was wann untersucht werden sollte...." Ärzte die gut waren, sind in Rente, und andere die gut sind....nehmen nur Privat Patienten....so, was nun??? Mein Hausarzt kann spezielle Untersuchungen nun mal nicht machen, und ich möchte nicht jedes mal, wenn sich was verändert hat, ins Krankenhaus....so, wer kann mir nun Tipps geben, wie ich weiter komme....habe ca alle 3-4 Monate so was wie Wechseljahre...aber Hitzewallungen, Müde...Muskelkater ohne was zu tun....habe aber schon sehr lange die Gebärmutter raus :-)
Mein Li Gehirn....da gibt es nur noch ca 30%...Rest ist das "Nichts"....auch sind meine Augen damals von jetzt auf nu schlecht geworden, wo es dann auch hieß...liegt am Alter....und merken kann ich mir auch schlecht was...das alles echt nicht grade witzig...wie kann mir da geholfen werden??
Ganz liebe Grüße vom Niederrhein

Profilbild des Experten

Deine Frage beantwortet

Dr. med. Detlev Schneider
Neurologe|07. Mär. 2018

Sehr geehrte Silke,

die Geschichte klingt irgendwie verworren und so, als habe sich keiner die nötige Zeit genommen, Klarheit in die Befundlage zu bringen und diese Ihnen verständlich mitzuteilen. Ohnmachtsanfälle passen nicht zur MS und im Laufe der Jahre sollte man gut zwischen Durchblutungsstörungen und MS-Herden im MRT unterscheiden können. Was genau stand denn im letzten MRT-Befund ? Vielleicht Schreiben Sie mir mal genau den Text, der in der Zusammenfassung stand. Im Liquor selbst wird nicht nur nach den Banden geschaut, sondern u.A. auch nach dem Status (Zellzahl, Eiweiß, ...). Es kann durchaus sein, dass der Status unauffällig war und dennoch oligoklonale Banden vorlagen. Es ist eben alles etwas komplizierter und daher muss man sich echt Zeit nehmen, um diese Dinge verständlich zu machen. Schreiben Sie einfach nochmal den MR-Befund, vielleicht kommen wir ja etwas weiter.

Mit freundlichen Grüßen

PatientIn „Silke“ | 07. Mär. 2018

file:///C:/Users/Silke/Pictures/Camera%20Roll/20180307_082033.jpg

Profilbild des Experten

Deine Frage beantwortet

Dr. med. Detlev Schneider
Neurologe|02. Nov. 2018

Sehr geehrte Silke,

das funktioniert so nicht mit dem Befundbericht. Einen Link von Ihrer Festplatte kann ich nicht öffnen. Wenn, dann müssen Sie mir den Befund am besten schriftlich mitteilen.

LG Dr. Schneider

Die Beiträge werden unverändert übernommen. Es erfolgt keine Prüfung oder Korrektur von Rechtschreibung, Grammatik oder darin getätigter Aussagen. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität dieser Beiträge übernimmt die Merck Serono GmbH keine Verantwortung.

${this.dialogueId ? 'Rückfrage zum Thema stellen!' : 'Jetzt Frage stellen!'}

Lass unseren Experten Deine Frage zukommen. Sie werden Dir schnellstmöglich antworten.

Bitte ausfüllen
Bitte eine gültige E-Mail-Adresse eingeben
Bitte ausfüllen
Bitte ausfüllen
Bitte Bestätigen
Bitte Captcha ausfüllen
${errors.general}
Deine Frage wurde erfolgreich versendet.

In Kürze erhältst Du eine Antwort von unseren Experten.

Bitte warten...