PatientIn „Imen “ | 14. Mär. 2018

Was passiert wenn ich unter gilenya schwanger werde

Profilbild des Experten

Deine Frage beantwortet

Dr. med. Detlev Schneider
Neurologe|15. Mär. 2018

Sehr geehrte Imen,

zunächst einmal sollte man Fingolimod absetzen und die Behandlung beenden. Unter Fingolimod wurde in tierexperimentellen Studien eine erhöhte Reproduktionstoxizität gefunden (Fehlgeburten und Organdefekte (persistierender Truncus arteriosus und ventrikulärer Septumdefekt)). Die Erfahrungen beim Menschen sind allerdings begrenzt. Die wenigen Fälle, die wir kennen (mehrere hundert), zeigten vereinzelte Fehlbildungen ohne spezifisches Muster, die die natürlich vorkommende Prävalenz allerdings nicht überschreiten.
Eine enge Rücksprche mit Ihrer/em Neurologin/en ist sicher notwendig.
Eine Aufnahme in dem Schwangerschaftsregister von PD Dr. K. Hellwig aus Bochum sollte auch erfolgen. Weitere Informationen können Sie bei ihr auch erhalten, da sie sehr viel Erfahrung zu diesem Thema hat. https://www.ms-und-kinderwunsc...

Mit freundlichen Grüßen

PatientIn „Imen “ | 15. Mär. 2018

Gibt es ein Medikament das ich in der Schwangerschaft nehmen kann

Profilbild des Experten

Deine Frage beantwortet

Dr. med. Detlev Schneider
Neurologe|02. Nov. 2018

Sehr geehrte Imen,

alle Medikamente, die zur Dauerbehandlung der MS auf dem Markt verfügbar sind, sind bei einer Schwangerschaft nicht zugelassen. Wir wissen, dass während einer Schwangerschaft das Risiko von Schüben sinkt (die geänderte Hormonkonzentrationen im Serum schützen vor Schüben). Nach der Geburt erhöht sich jedoch das Risiko, so dass in dieser Phase ganz genau der neurologische Befund beobachtet werden muss.
Sollte im Rahmen einer Schwangerschaft ein Schub auftreten, so muss ggf. in Rücksprache mit dem Gynäkologen Kortison eingesetzt werden.

Mit freundlichen Grüßen

Die Beiträge werden unverändert übernommen. Es erfolgt keine Prüfung oder Korrektur von Rechtschreibung, Grammatik oder darin getätigter Aussagen. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität dieser Beiträge übernimmt die Merck Serono GmbH keine Verantwortung.

${this.dialogueId ? 'Rückfrage zum Thema stellen!' : 'Jetzt Frage stellen!'}

Lass unseren Experten Deine Frage zukommen. Sie werden Dir schnellstmöglich antworten.

Bitte ausfüllen
Bitte eine gültige E-Mail-Adresse eingeben
Bitte ausfüllen
Bitte ausfüllen
Bitte Bestätigen
Bitte Captcha ausfüllen
${errors.general}
Deine Frage wurde erfolgreich versendet.

In Kürze erhältst Du eine Antwort von unseren Experten.

Bitte warten...