PatientIn „Cassandra“ | 08. Nov. 2017

Meine MS wurde 2006 diagnostiziert, damals hatte ich 1 Schub, seitdem nie wieder einen. MRT wird jedes Jahr, bisher keine neuen Erkenntnisse. Bis vor einem Jahr habe ich ohne Unterbrechung Medikamente zu mir genommen, musste Aubagio jedoch wegen des enorm hohen Blutdruckes absetzen. Seit einem Jahr ohne, keine Veränderungen sichtbar (lt ganz aktuellem MRT). Nun "droht" mir meine Neurologin mit schwarzen Löchern. Ist aber nicht in der Lage mir zu sagen, was genau das ist, wie man die erkennt. Nur, dass ich plötzlich "verdummen" könnte, da ich ja schon älter bin (50) und von jetzt auf Nachher irreparable Schäden haben kann. Da gibt es ganz neue Erkenntnisse. Von solchen Szenarien halte ich gar nichts. Ich habe auch versucht, mich über schwarze Löcher zu informieren, jedoch nicht wirklich viel gefunden. Was ist das genau?

Profilbild des Experten

Deine Frage beantwortet

Carsten Sievers
Neurologe|31. Okt. 2018

Hallo Cassandra,

als black holes (=schwarze Löcher) bezeichnen Radiologen flüssigkeitsgefüllte Räume im Gehirn, die an den Stellen eines MS-Entzündungsherdes als Folge des Abbaus von Hirngewebe enstehen können. Dies passiert aber nicht von jetzt auf gleich. Schwarze Löcher werden als Zeichen der fortgeschrittenen MS gewertet, stehen im Zusammenahng mit der bei MS verstärkten Hirnschrumpfung und können nicht wieder rückgängig gemacht werden. Des weiteren stehen sie in Beziehung zu einem geistigen Abbau.

Man versucht heute diesen Folgezustand des Gehirns bei MS (überwiegend erfolgreich) durch Dauertherapien zu verhindern. Hierfür stehen wesentlich mehr Therapien als nur Teriflunomid zur Verfügung, klar ist aber das man eine machen sollte bzw. muss. Sieht man die körperlichen und geistigen Folgen einer unbehandelten MS so rechtfertigt dies aus meiner Sicht jedes mögliche aber individuell minimierte Risiko der verfügbaren Therapien und zwar v.a. allem aus Sicht des Erkrankten.

MfG

Die Beiträge werden unverändert übernommen. Es erfolgt keine Prüfung oder Korrektur von Rechtschreibung, Grammatik oder darin getätigter Aussagen. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität dieser Beiträge übernimmt die Merck Serono GmbH keine Verantwortung.

${this.dialogueId ? 'Rückfrage zum Thema stellen!' : 'Jetzt Frage stellen!'}

Lass unseren Experten Deine Frage zukommen. Sie werden Dir schnellstmöglich antworten.

Bitte ausfüllen
Bitte eine gültige E-Mail-Adresse eingeben
Bitte ausfüllen
Bitte ausfüllen
Bitte Bestätigen
Bitte Captcha ausfüllen
${errors.general}
Deine Frage wurde erfolgreich versendet.

In Kürze erhältst Du eine Antwort von unseren Experten.

Bitte warten...