PatientIn „Patte“ | 17. Feb. 2018

Hallo, ich habe bereits versucht meine Schwerbehinderung durchzusetzen. Das Ergebnis war das Zugeständnis eine GdB von 30%. Verglichen mit mir bekannten MS-Kranken, die einen GdB von 50% und höher haben, kann ich nicht erkennen, dass es denen schlechter geht.
Ich habe daher Widerspruch eingelegt mit dem Hinweis, dass eine Begründing dafür noch nachgereicht wird. Das möchte ich nun tun und fragen, wie ich dies am besten anstelle.

Zu meinen im Erstantrag genannten Symptomen im Erstantrag:
- Gangunsicherheit
- Gehen von Treppen nur am Handlauf
- Sehfähigkeit rechtes Auge bei unter 50%

Hinzugekommen bzw. bisher nicht erwähnt, aber bei Ärzten bereits dokumentiert:
- Laufen längerer Strecken (>1km) nicht mehr ohne Pause möglich
- akute Blasenstörung
- erektyle Dysfunktion
- Asthma

Ich hoffe auf Ihre baldige Antwort!

Profilbild des Experten

Deine Frage beantwortet

Carsten Sievers
Neurologe|01. Nov. 2018

Der Grad der Behinderung (GdB) wird stets aufgrund tatsächlicher Behinderungen, nach deren Ausmaß und auch nach Krankheitsaktivität (Schübe oder Verschlechterungsrate/Zeit) beurteilt.

Dabei sollten alle Krankheiten und alle Folgen genannt werden. Die Zuerkennung erfolgt nach Tabellen, die im Internet zugänglich sind oder auch auf der Homepage der Bm für Arbeit und Soziales (Nachteilsausgleich).

Hier können Sie sich einen Überblick verschaffen, müssen aber beachten das die angegebenen Zahlen nicht einfach addiert werden sondern ein Gesamt-GdB nur dann höher als die Summe der Einzel-GdB ist wenn die Behinderungen sich gegenseitig verstärken oder tatsächlich unterschiedliche Funktionsgebiete betreffen (wie zB Blasenstörung und Gangstörung).

Die Beurteilung erfolgt in den zuständigen Versorgungsämtern, Unterschiede ergeben sich aus der Qualität der gelieferten Infomationen an das Amt, aber auch dadurch das viele Ämter und viele Beamte urteilen.

Eine Erhöhung des zuerkannten GdB kann durch begründeten Widerspruch, Verschlechterungsantrag oder Klage vor dem Sozialgericht erreicht werden.

MfG

Die Beiträge werden unverändert übernommen. Es erfolgt keine Prüfung oder Korrektur von Rechtschreibung, Grammatik oder darin getätigter Aussagen. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität dieser Beiträge übernimmt die Merck Serono GmbH keine Verantwortung.

${this.dialogueId ? 'Rückfrage zum Thema stellen!' : 'Jetzt Frage stellen!'}

Lass unseren Experten Deine Frage zukommen. Sie werden Dir schnellstmöglich antworten.

Bitte ausfüllen
Bitte eine gültige E-Mail-Adresse eingeben
Bitte ausfüllen
Bitte ausfüllen
Bitte Bestätigen
Bitte Captcha ausfüllen
${errors.general}
Deine Frage wurde erfolgreich versendet.

In Kürze erhältst Du eine Antwort von unseren Experten.

Bitte warten...