PatientIn „Silvi“ | 22. Mai 2018

Welche Alternative gibts zu Cortison?

Profilbild des Experten

Deine Frage beantwortet

Dr. med. Detlev Schneider
Neurologe|22. Mai 2018

Sehr geehrte Silvi,

als eine wirkliche Alternative in der Akuttherapie zu Kortison gibt es die Möglichkeit einer Plasmapherese. In der Kurztherapie ist Kortison in der Regel allerdings gut verträglich, wenn man von einigen Sonderfällen absieht (Diabetes Mellitus, bestehende Magenulzera, akute Thrombosen, aktive entzündliche Erkrankungen, Systemmykosen, bekannte Psychose, ...). Sollte eine Kortisonbehandung nicht durchführbar sein, so wäre die Plasmapherese (Blutwäsche) - allerdings nur bei schweren Schüben - möglich. Aber dieses Verfahren hat natürlich auch Nebenwirkungen (Kreislaufreaktionen, THrombosen, Elektrolytstörungen, ...), die zu beachten sind. Die Erfolgsaussichten einer Plasmapherese-Behandlung sind nicht schlecht und schwanken zwischen 40 - 70 %.
In der Langzeitanwendung wird Kortison in Falle einer MS heute kaum noch angewandt. Es gibt eine Vielzahl von Behandlungsoptionen.

Mit freundlichen Grüßen

Die Beiträge werden unverändert übernommen. Es erfolgt keine Prüfung oder Korrektur von Rechtschreibung, Grammatik oder darin getätigter Aussagen. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität dieser Beiträge übernimmt die Merck Serono GmbH keine Verantwortung.

${this.dialogueId ? 'Rückfrage zum Thema stellen!' : 'Jetzt Frage stellen!'}

Lass unseren Experten Deine Frage zukommen. Sie werden Dir schnellstmöglich antworten.

Bitte ausfüllen
Bitte eine gültige E-Mail-Adresse eingeben
Bitte ausfüllen
Bitte ausfüllen
Bitte Bestätigen
Bitte Captcha ausfüllen
${errors.general}
Deine Frage wurde erfolgreich versendet.

In Kürze erhältst Du eine Antwort von unseren Experten.

Bitte warten...