PatientIn „Nicole“ | 10. Okt. 2018

Hallo, habe zur Zeit mit Spastiken zu kämpfen. Mein Neuro wollte mir Baclofen verschreiben. Ich habe aber einen Cholinesterasemangel,darf deshalb keine Muskelrelaxantien erhalten. Was könnte mir bei den Spastiken sonst helfen?

Profilbild des Experten

Deine Frage beantwortet

Dr. med. Detlev Schneider
Neurologe|12. Okt. 2018

Sehr geehrte Fragestellerin,

ein Cholesterinmangel stellt keine Kontraindikation zur Einnahme von Baclofen dar. Problematisch ist es nur bei epileptischen Anfällen und einer terminalen Leber- und Niereninsuffizienz. Alternativ gibt es das Tizanidin, das Tolperison und das Tetrahydrocynabinol. Letzteres ist bei der muskulären Spastik bei MS zugelassen. Hilft all das nicht, so kann auch eine Behandlung mit Botulinumtoxin lokal durchgeführt werden. 

Oft vernachlässigt werden auch nicht medikamentöse Behandlungsoptionen: Physiotherapie, Krafttraining, systematisch repetitives funktionell-motorisches Training, gerätegestützte, robotorgestützte Therapie, Laufbandtherapie, Anlage von Orthesen, transkutane Elektro- und Magnetstimulation, Vibration, Akupunktur, Ultraschall, etc., transkranielle Stimulation, Bewegungstherapie im Wasser.

Mit freundlichen Grüßen


Die Beiträge werden unverändert übernommen. Es erfolgt keine Prüfung oder Korrektur von Rechtschreibung, Grammatik oder darin getätigter Aussagen. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität dieser Beiträge übernimmt die Merck Serono GmbH keine Verantwortung.

${this.dialogueId ? 'Rückfrage zum Thema stellen!' : 'Jetzt Frage stellen!'}

Lass unseren Experten Deine Frage zukommen. Sie werden Dir schnellstmöglich antworten.

Bitte ausfüllen
Bitte eine gültige E-Mail-Adresse eingeben
Bitte ausfüllen
Bitte ausfüllen
Bitte Bestätigen
Bitte Captcha ausfüllen
${errors.general}
Deine Frage wurde erfolgreich versendet.

In Kürze erhältst Du eine Antwort von unseren Experten.

Bitte warten...