PatientIn „Lisa“ | 05. Mär. 2018

Hallo,

kurz zu meiner Geschichte. Ich bin 25 Jahre alt und seit Ende 2014 an MS erkrankt. Seit Januar 2015 spritze ich dreimal wöchentlich Rebif 44mcg. Damit komme ich auch mehr oder weniger gut zurecht. Bis auf Schüttelfrost in einigen Nächten und Kopfschmerzen am Morgen komme ich mit dem Medikament gut klar und mir geht es gut.
Jetzt plagt mich seit einigen Wochen sehr harter Stuhlgang und starkes Schwitzen in der Nacht. Ich ernähre mich meiner Meinung nach gesund. Ich trinke täglich 2 Liter Wasser bzw. Tee, esse täglich Obst und gehe regelmäßig joggen.
Kann es sein, dass es evtl. eine Nebenwirkung vom Rebif ist? Können Sie mir einen Rat diesbezüglich geben?
Meine Blutwerte werden regelmäßig kontrolliert und zeigten bei den letzten Untersuchungen keine Auffälligkeiten.

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

Gruß Lisa

Profilbild des Experten

Deine Frage beantwortet

Dr. med. Detlev Schneider
Neurologe|02. Nov. 2018

Sehr geehrte Lisa,

die Verstofpung hat nichts mit der Verordnung von dem Interferon zu tun  Wenn dann tritt darunter eher ein Durchfall auf, aber keine Verstopfung. Wer viel schwitz, verliert viel Flüssigkeit und kann dadurch bedingt Verdauungsprobleme bekommen. Man müsste schauen, warum Sie nachts Schwitzen. Es könnte eine infektiöse Ursache haben. Labor auffällig ?

Eine Obstipation wird wie folgt behandelt:
kausale Behandlung:
- ursächliche Erkrankungen behandeln,
- Nahrungsumstellung: meiden von: Schokolade, ballaststoffarme Kost, Kakao, schwarzer Tee, Rotwein, ...)
- Medikation: meiden bzw. absetzen von obstipierenden Substanzen
symptomatische Behandlung:
- Ernährung: ballaststoffreiche und faserreiche Kost (≥ 30 g/d) mit erhöhter Flüssigkeitsaufnahme (1,5 - 2 l/d)
- Bewegung: Gehen, isometrische Bauchpresse, Toiletten-Konditionierung
- Nahrungsergänzung: Ballaststoffe (Leinsamen, Weizenkleie, Plantago Samen), Probiotika
- medikamentöse Behandlung:
1. Wahl: Macrogol, Natriumpicosulfat, Bisacodyl,
2. Wahl: Lactulose, Lactilol, Sorbit

Mit freundlichen Grüßen

Die Beiträge werden unverändert übernommen. Es erfolgt keine Prüfung oder Korrektur von Rechtschreibung, Grammatik oder darin getätigter Aussagen. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität dieser Beiträge übernimmt die Merck Serono GmbH keine Verantwortung.

${this.dialogueId ? 'Rückfrage zum Thema stellen!' : 'Jetzt Frage stellen!'}

Lass unseren Experten Deine Frage zukommen. Sie werden Dir schnellstmöglich antworten.

Bitte ausfüllen
Bitte eine gültige E-Mail-Adresse eingeben
Bitte ausfüllen
Bitte ausfüllen
Bitte Bestätigen
Bitte Captcha ausfüllen
${errors.general}
Deine Frage wurde erfolgreich versendet.

In Kürze erhältst Du eine Antwort von unseren Experten.

Bitte warten...