PatientIn „Steffi“ | 25. Nov. 2018

Sehr geehrte Experten,

Sind occipital gelegene kontrstmittelaufnehmende Läsionen nicht relevant?

In meinem MRT wurden diese nachgewiesen (neben den alten bekannten Herden) und ich wurde in die MS- Ambulanz einbestellt.
Ich dachte dort würde man mit mir über einen Wechsel der Basismedikamnte reden (hatte mich innerlich auch darauf eingestellt); aber ich wurde mit den Worten, "es ist doch gut, wenn es ihnen soweit geht und wir können doch froh sein, dass ihre Blutwerte stabil sind.", unverrichteter Dinge wieder nach Hause geschickt.
Ach Ja und mein Schwankschwindel käme nicht von diesen Läsionen.

Bin ich jetzt hinsichtlich meiner MS zu ängstlich?
Ich dachte bisher immer,dass kontrastmittelaufnehmende Läsionen- egal wo- immer ein Zeichen von Krankheitsaktivität sind und das dieses unterbunden werden sollte (auch wenn man nicht immer Kortison geben muss- was ich auch nicht bekommen habe).

Wie sehen Sie die Sache?
Sollte ich einen Medikamentenwechsel in Betracht ziehen oder ist das übertrieben?

Vielen Dank für die Beantwortung.

Profilbild des Experten

Deine Frage beantwortet

Dr. med. Detlev Schneider
Neurologe|26. Nov. 2018

Sehr geehrte Steffi,

natürlich haben KM-aufnehmende Herde eine Bedeutung. Sie zeigen, dass die Erkrankung aktiv ist. Aber es wäre möglich, dass nur eine dezente KM-Aufnahme zu erkennen war. Nach wie vor wird in der Mehrzahl der Fälle nach dem klinischen Verlauf die Basismedikamente angepasst. Da es richtig ist, dass der Schwankschwindel nicht von occipitalen Herden zu erklären ist, gehe ich davon aus, dass man deshalb Ihnen nicht eine Umstellung empfohlen hat. Nicht bei jedem Schub muss eine Umstellung / Eskalation der Medikamente erfolgen. Ihr Neurologe bewertet bei der Therapie und Auswahl der Wirkstoffe sicher und zurecht längere Behandlungsverläufe. Nach wie vor ist es aber eine sehr schwierige Entscheidung, die viel von praktischer Erfahrung abhängt. 

Mit freundlichen Grüßen

Die Beiträge werden unverändert übernommen. Es erfolgt keine Prüfung oder Korrektur von Rechtschreibung, Grammatik oder darin getätigter Aussagen. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität dieser Beiträge übernimmt die Merck Serono GmbH keine Verantwortung.

${this.dialogueId ? 'Rückfrage zum Thema stellen!' : 'Jetzt Frage stellen!'}

Lass unseren Experten Deine Frage zukommen. Sie werden Dir schnellstmöglich antworten.

Bitte ausfüllen
Bitte eine gültige E-Mail-Adresse eingeben
Bitte ausfüllen
Bitte ausfüllen
Bitte Bestätigen
Bitte Captcha ausfüllen
${errors.general}
Deine Frage wurde erfolgreich versendet.

In Kürze erhältst Du eine Antwort von unseren Experten.

Bitte warten...