PatientIn „Lisa“ | 03. Jan. 2019

Hallo, ich habe offiziell MS seit 2000. Habe mich mit Rebiff 44 gespritzt. 2004 wollte mich mein Arzt auf Tysabri umstellen. Hatte fast alle NW. Bekam Rebiff 44 wieder. 2016 im September bekam ich einen Schlaganfall. Nach 1 1/2 Jahren würde festgestellt, dass sich Rebiff nicht mit meinen Herztabletten verträgt.Im Juli 2016 stellte man mich auf Aubagio um. Jetzt habe ich wieder sehr viele NW von, Gewichtsverlust, Erbrechen usw. Ich bin ratlos. Was gibt es für mich als Alternative? Haben Sie einen Rat für mich.Möchte mich aber nicht wieder Spritzen. Danke MfG

Profilbild des Experten

Deine Frage beantwortet

Dr. med. Detlev Schneider
Neurologe|05. Jan. 2019

Sehr geehrte Lisa,

zunächst einmal wäre interessant zu erfahren, mit welchem Präparat sich das Interferon (Rebif) nicht vertragen hatte. Es gibt nämlich nicht viele Wirkstoffe, bei denen eine Unverträglichkeit bzw. Wechselwirkung bekannt ist.

Die richtige Wahl eines Präparates hängt unter anderem davon ab, wie schwer die Schublast ist und wie rasch sich der neurologische Befund verschlechtert hat (besteht eine aktive oder hochaktive MS ?). 

Könnten Sie mir dazu einige Angaben geben ?

Alternativen gibt es einige !

Mit freundlichen Grüßen 

Die Beiträge werden unverändert übernommen. Es erfolgt keine Prüfung oder Korrektur von Rechtschreibung, Grammatik oder darin getätigter Aussagen. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität dieser Beiträge übernimmt die Merck Serono GmbH keine Verantwortung.

${this.dialogueId ? 'Rückfrage zum Thema stellen!' : 'Jetzt Frage stellen!'}

Lass unseren Experten Deine Frage zukommen. Sie werden Dir schnellstmöglich antworten.

Bitte ausfüllen
Bitte eine gültige E-Mail-Adresse eingeben
Bitte ausfüllen
Bitte ausfüllen
Bitte Bestätigen
Bitte Captcha ausfüllen
${errors.general}
Deine Frage wurde erfolgreich versendet.

In Kürze erhältst Du eine Antwort von unseren Experten.

Bitte warten...