Fernweh?

DARMSTADT (Merck Serono) – “Wir lagen auf der Wiese und baumelten mit der Seele” – Kurt Tucholsky wusste um die erholsame Wirkung des Reisens. Denn egal ob Wochenendtrip oder Übersee-Reise – dem Alltagstrott zu entfliehen fördert das Wohlbefinden und spendet Energie. Und auch mit MS kann man in einen unbeschwerten Reisegenuss kommen, wenn man einige Tipps beherzigt.MS-Patienten sollten ihren Urlaub gut planen. Wichtig ist, dass Urlaubsort oder Ausflugsziel auf die individuellen Bedürfnisse abgestimmt sind und starke Temperaturschwankungen vermieden werden. Einige Fragen gilt es vorab zu klären: Wo kann ich meine Medikamente kühlen? Welches Transportmittel ist geeignet? Liegt mein Hotel zentral? Wo bekomme ich im Notfall ärztliche Hilfe? Wer sich nicht blindlings ins Abenteuer stürzt, sondern genau informiert, kann sich im Urlaub entspannt zurücklehnen. Tipps, wie man kurze und lange Reisen mit MS meistert, finden Sie in der Broschüre “Abenteuerlust”, die Sie unter der MS-Infoline 0800 732 43 44 kostenlos anfordern können.