Interferon auch bei Kindern wirksam und sicher

Lyon (sr) – Meist wird eine Multiple Sklerose (MS) bei den Betroffenen zwischen dem 20. und dem 40. Lebensjahr diagnostiziert. Allerdings können auch Kinder und Jugendliche eine MS bekommen. So geht man davon aus, dass ca. 3-5 % der MS-Patienten unter 16 Jahren und etwa 1 % unter 10 Jahren sind. Allerdings gibt es bisher keine größeren Studien, in denen die Wirksamkeit und Sicherheit krankheitsmodifizierender Arzneimittel bei Kindern mit MS untersucht wurden.Umso wichtiger sind die Ergebnisse einer nachträglichen Auswertung der Krankenakten von Kindern und Jugendlichen, die kürzlich auf der 28. Jahrestagung der MS-Forschungsgesellschaft ECTRIMS vorgestellt wurden.Im Rahmen der REPLAY-Studie untersuchte eine internationale Forschergruppe um Dr. L. B. Krupp vom Lourie Zentrum für pädiatrische MS in New York die Wirksamkeit und Verträglichkeit von subkutan verabreichtem Interferon beta-1a bei insgesamt 301 Kindern und Jugendlichen mit MS. Davon kamen 139 aus den USA und 168 aus anderen Ländern. Alle Patienten waren zwischen 1997 und 2009 mit der Substanz behandelt worden.Es zeigte sich, dass unter der Therapie die jährliche Schubrate in beiden Gruppen sank, wobei allerdings die Schubrate in der USA-Gruppe höher war als in der Gruppe aus anderen Ländern (0,75 vs. 0,37). Auch war die Zeit bis zum ersten Schub nach Behandlungsbeginn in der USA-Gruppe kürzer (14,2 vs. 27,2 Monate).„Unabhängig von der Herkunft der Patienten wurde die Behandlung mit subkutanem Interferon beta-1a von den Kindern und Jugendlichen gut vertragen und führte zu einer signifikanten Reduktion der Schubrate“, fasst Dr. Krupp die Ergebnisse zusammen. „Der aggressivere Krankheitsverlauf bei den Patienten aus den USA ist möglicherweise auf regionale Unterschiede bei der Krankheitsschwere oder auf einen unterschiedlichen Zugang zu Gesundheitsleistungen zurückzuführen. Dies muss aber noch weiter untersucht werden“, so das Fazit des Wissenschaftlers.Quelle: 28. ECTRIMS Kongress, Lyon, 10.-13.10.2012, Poster P677