Lost in X?

Zu deutsch: “Verloren in / bei / während…” usw.

Ja, zuletzt fühlte ich mich wirklich ein Stück weit verloren.
Verloren in meinem Alltag, meinem Job, meiner Familie, meiner Gesundheit, meinen Terminen, meinen Wünschen, meinen Vorstellungen, meinen ist-gerade-noch-so-machbar-Möglichkeiten und meinen aber-ich-wünsche-mir-das-doch-so-sehr-Wünschen.

Klingt skurril? Könnte man so sagen, ja.
Letztlich ist das Thema ein schon sooo lange auf mich wartender neuer Blog-Eintrag mit jeweils mir selbst immer anderen vorgeschoben Entschuldigungen oder sagen wir Ausreden.
Hauptsächlich war ich abends dann auch einfach viel zu kaputt und zu keinem wirklich sinnvollen Gedanken mehr fähig, was wieder ein weiterer sehr willkommener “Ich-wollte-ja, aber….”-Grund ist.

Diesmal hab ich aber vor mir selbst keine Entschuldigung und keine Ausflüchte gelten lassen! Fühlt sich gut an 😉

Oder auch: “hey, es gibt mich noch, alles ist gut” :-)

Lasst euch nicht stressen und genießt das Leben – und das kleine Teufelchen auf der Schulter flüstert mir wieder ins Ohr: HÖR DOCH MAL SELBST AUF DEINE RATSCHLÄGE!!

In diesem Sinne, lasst es euch gutgehen!!

Relax

Liebe Grüße,
Beate
– stay tuned! –