Neuanfang

Zugegeben, so ganz wohl habe ich mich mit meinem persönlichen Neuanfang erst mal nicht gefühlt. In der Fahrschule waren alle anderen knapp 20 Jahre jünger als ich. Aber ich wollte unbedingt wieder anfangen mit dem Fahren, nach 24-jähriger Fahr-Abstinenz ein Stück persönliche Freiheit gewinnen. Daran konnte mich auch mein Alter nicht hindern. Ist man nicht ohnehin so jung wie man sich fühlt? Und gilt nicht das Motto: “Nur wer sich ändert, bleibt sich treu.” Treu bleiben will ich mir. Und Euch. Deswegen lest Ihr in Zukunft häufiger von mir. Hier im bekannten Bloghaus MS unter der neuen Adresse. Denn der Blog ist umgezogen und erscheint jetzt hier unter www.leben-mit-ms.de. Das hat Vorteile. Themen, die interessieren, sind jetzt nur noch einen Mausklick entfernt. So könnt Ihr demnächst direkt durch das aktuelle “RebiSTAR Magazin” blättern. Der Name ist Euch neu? Das Konzept ist allerdings von dem Vorgänger-Magazin “msdialog” bekannt. Im Mittelpunkt stehen Menschen, die mit MS leben, von ihren Höhen und Tiefen und Neuanfängen berichten. Das kann ein neuer Job sein, eine Reise, ein Hobby – alles, was das Leben bereichert, ein Stück persönliche Freiheit schenkt. Wie das Wieder-Erlernen des Autofahrens. Was fühlt sich für Euch neu an, welchen Neuanfang unternehmt Ihr?
kleine Neuanfänge

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bin gespannt, was Ihr schreibt
Raphaela