Neue Perspektiven schaffen

DARMSTADT (Merck Serono) – Sportlich ehrgeizig mit Multipler Sklerose? Undenkbar? Nicht für Diana. Die 30-Jährige hat im Jahr 2007 die Diagnose MS bekommen und daraufhin ein neues Hobby für sich entdeckt: Bergwandern.Die Berge stehen für einen Wendepunkt in Dianas Leben. „Ohne die Diagnose wäre ich nie so weit gekommen. Ich war früher viel zu bequem, um auf irgendwelche Berge zu kraxeln“, resümiert die begeisterte Sportlerin. Sie ist sich mittlerweile sicher, dass ihre Energie von ihrem aktiven Lebensstil kommt. Und so ist es nicht verwunderlich, dass Diana sich noch ein weiteres sportliches Ziel gesteckt hat: Sie möchte ihre Freundin mit dem Fahrrad besuchen – und die wohnt etwa 50 Kilometer entfernt.Die Geschichte von Diana stammt aus dem Patientenkalender 2013. Alle, die das MS-Präparat von Merck Serono verwenden, können den Kalender über ihre/n MS-Betreuer/in erhalten.