Neues Buch von Maximilian Dorner: “Mein Schutzengel ist ein Anfänger”

DARMSTADT (Merck Serono) – Maximilian Dorner ist als Autor, Regisseur und Literaturlektor vielseitig aktiv. Multiple Sklerose, von der er selbst betroffen ist, und die damit einhergehenden Behinderungen stehen bei Dorners Schaffen meist im Mittelpunkt, so auch in seinem neuesten Buch „Mein Schutzengel ist ein Anfänger“.In der märchenhaften Geschichte wird bei Max eine unheilbare Nervenkrankheit diagnostiziert, woraufhin er sich auf die Suche nach Sinn und Trost macht. Er lässt sich hypnotisieren, trinkt mit einer Yogalehrerin Blumendünger und besucht diverse Wunderheiler. Max‘ noch etwas amateurhaft agierender Schutzengel kann über diese Experimente nur staunen.„Mein Schutzengel ist ein Anfänger“ ist eine Geschichte vom Trösten und Getröstet werden. Maximilian Dorner schafft es in diesem Buch aufs Neue, zentrale Fragen über Sinn und Unsinn des Lebens zu stellen und gleichzeitig Mut zu machen. Betroffene werden sich vielleicht wieder erkennen, während anderen ein intensiver Einblick in das Leben mit einer unheilbaren Krankheit gewährt wird.