Thema des Monats Juli: Neubeginn

DARMSTADT (Merck Serono) – Eine erfolgreiche Taucherin trotz Rollstuhl sein? Während eines Krankenhausaufenthalts den Traumjob finden? Eine Schwangerschaft mit MS-Diagnose? Solche ungewöhnlichen Patientenberichte werden im Thema des Monats Juli „Neubeginn“ auf www.leben-mit-ms.de vorgestellt.Bei einem Neubeginn geht es nicht darum, das bisherige Leben komplett umzustellen, sondern es in bestimmten Punkten neu auszurichten. So erging es zum Beispiel MS-Patientin Andrea. Sie war eine begeisterte Kampfsportlerin, bis sie ihrer Leidenschaft Karate nicht mehr nachgehen konnte. Dafür entdeckte sie Thai Chi, eine Sportart, die sie fordert und in der sie aufgeht. Andere Betroffene nehmen die Diagnose zum Anlass, ihr Leben zu überdenken und mutig Veränderungen umzusetzen – wie  Frauke, die 15 Kilo abnahm und ihr ungeliebtes Studienfach wechselte. Das sind Beispiele, wie Patienten ihr Leben nicht von MS bestimmen lassen, sondern es selbst in die Hand nehmen. Ihr „neues Leben“ wird im Themenspecial Juli vorgestellt. Zudem erläutert die Psychotherapeutin Dr. Silvia Dirnberger-Puchner, wie sich aus einem tiefen Einschnitt in das bisherige Leben positive Energie ziehen lässt. Dazu stellt sie unter anderem die Smart-Methode vor, eine Checkliste für die Formulierung von Zielen, die helfen, einen Neubeginn zu realisieren.Mehr zum Thema „Neubeginn“ finden Sie im Thema des Monats Juli.